ASV Mettmann macht Auftaktniederlage wett

Fußball : ASV Mettmann macht Auftaktniederlage wett

Die Bezirksliga-Fußballer unterstreichen ihre Offensivqualitäten mit einem deutlichen 6:3-Erfolg.

Eine gute Reaktion auf die Niederlage zum Saisonauftakt beim VfB Marathon Remscheid zeigten die Bezirksliga-Fußballer des ASV Mettmann beim klaren 6:3-Erfolg über den SV Bergisch Born. Maik Franke war dann auch mit dem Ergebnis zufrieden, mit der spielerischen Vorstellung seines Teams jedoch nur bedingt. „Mich haben die drei Gegentore schon gestört. Da zeigten wir im Defensiverhalten einige Schwächen, an denen wir arbeiten müssen.“ Der ASV-Trainer zog aber insgesamt eine erfreuliche Bilanz. „Es war den Jungs anzumerken, dass sie unbedingt die unnötige Niederlage in Remscheid vergessen machen wollten. Spielerisch und kämpferisch stand heute eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Streckenweise wurde erkennbar, dass im Team Qualität steckt“, und fügte hinzu, dass sechs Treffer in einem Spiel erst einmal erzielt werden müssen.

Einer der sechs Treffer der Gastgeber bedarf besonderer Erwähnung. Als nach dem 4:1-Halbzeitstand für die Mettmanner, die Partie wieder angepfiffen wurde, bewies der neue ASV-Torjäger Christian Schuh seine Schlitzohrigkeit. Am Mittelkreis sah er, dass der Bergisch-Borner Keeper weit vor seinem Kasten stand – mit einem platzierten Weitschuss brachte Schuh den Ball zur Überraschung aller zum 5:1 im Gäste-Gehäuse unter.

Der ASV erwischte einen Auftakt nach Maß: Bereits nach gut einer Viertelstunde führten die in der Anfangsphase souverän aufspielenden Platzherren mit 3:0. Neuzugang Faouzi El Makadmi eröffnete den Torreigen nach drei Minuten. Nick Spalleck erhöhte fünf Minuten später auf 2:0 und Christian Schuh traf mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:0. Die Gäste steckten den Rückstand gut weg und inszenierten in der Folge einige gute Angriffsaktionen. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Bergischen einige gelungene Szenen in der Offensive. Da wurde deutlich, dass die ASV-Abwehr nicht unbedingt sattelfest agierte und so für Chancen des Gegners sorgte. Mettmanns Keeper David Becker war jedoch aufmerksam und vereitelte im Laufe der 90 Minuten einige gute Möglichkeiten der Gäste. Bei den drei Gegentreffern war er machtlos. Ali Assakour war per Kopfball zum 4:0 (35.) erfolgreich. Kurz vor dem Pausenpfiff verkürzten die Gäste auf 1:4.

Nach dem „Tor des Monats“ durch Christian Schuh (46.) sorgte Faouzi El Makadmi mit seinem zweiten Treffer für das 6:1 (50.). Angesichts der klaren Führung schalteten die Mettmanner Fußballer einen Gang zurück und kassierten noch zwei weitere Gegentore.

ASV Mettmann: Becker – Houssou, Spallek, Malek (46. Aslan), Schulte, Duraku, Y. Assakour, El Makadmi (73. Akarsu), A. Assakour (89. Sahin), Schuh, Stelzer (88. Siala).

Die insgesamt gute Vorstellung gegen Bergisch-Born wollen die Mettmanner in der Partie beim TV Dabringhausen bestätigen (Sonntag, 15.15 Uhr). „Wir wollten zum Saisonauftakt in der englischen Woche einige Punkte sammeln. Da würde ein Sieg in Dabringhausen gut ins Konzept passen“, geht Markus Rössing, Torwart-Trainer des ASV, mit Optimismus in die Partie. Es ist innerhalb einer Woche die dritte Begegnung gegen einen Kontrahenten aus dem Bergischen Land.

Mehr von RP ONLINE