ASV Mettmann fährt als Favorit zum SC Radevormwald

Fußball : ASV Mettmann freut sich auf zehn Tage Osterpause

Mit einiger Skepsis denkt Maik Franke an die Aufgabe, die seine Mannschaft am Gründonnerstag (19.30 Uhr) beim SC Radevormwald zu bewältigen hat. „Auf dem Papier sind wir wohl der Favorit, doch ich bin davon überzeugt, dass wir auf einen Gegner treffen, der alles in die Waagschale legen wird, um gegen uns zu punkten“, beschreibt der ASV-Coach die Ausgangslage.

Denn Radevormwald liegt auf dem Abstiegsrelegationsplatz. „Wenn sie gegen uns gewinnen, dann können sie den Abstand zur gefährdeten Zone vergrößern.“ Der Mettmanner Trainer erklärt zudem: „Es gibt sicherlich Schöneres als am Gründonnerstagabend in Radevormwald anzutreten. Das ist mit einer langen Anfahrt verbunden, die beim bevorstehenden Osterverkehr nicht unbedingt angenehm ist.“

Franke will jedoch nicht lange lamentieren, sondern richtet seinen Blick auf das Spiel. Erneut muss er auf einige Stammkräfte verzichten, denn Wale Arogundade und Ardian Duraku weilen im Urlaub. Robin Fellgiebel, Julius Glittenberg und Kristjan Karanfilovski sind verletzt. „Es wird mir hoffentlich erneut gelingen, eine nominell gute Startformation zu präsentieren. Es sind aber erneut angeschlagene Fußballer dabei, die eigentlich gar nicht auflaufen sollten.“ Der ASV-Trainer macht keinen Hehl daraus, dass er froh ist, dass nach der Partie beim SC Radevormwald erst einmal zehn Tage Pause sind: „Ich hoffe, dass einige Jungs ihre Verletzungen auskurieren und wir dann bei der nächsten Begegnung wieder mehr einsatzfähige Leute zur Verfügung haben.“ In Rade will Franke trotzdem punkten. „Ich habe keine Lust, dass wir durch Niederlagen in den nächsten Spielen in der Tabelle weiter nach unten rutschen.“

Während Maik Franke sportlich die Fäden in der Hand hält, arbeitet Mutlu Yalavac als Sportlicher Leiter kräftig am Kader für die kommende Saison. „Die Gespräche gestalten sich zuweilen sehr zähflüssig, da die Spieler schon mit einigen Vorstellungen in die Vertragsverhandlungen gehen“, betont Yalavac. Nach den bereits feststehenden Neuzugängen Fabian Helmes (SV Union Velbert) und Patrick Stelzer (TSV Einigkeit Dornap) meldet er jetzt zwei weitere Neue. „Vom Bezirksligisten SV Union Velbert kommt mit Emmanuel Valery Houssou ein zweikampfstarker, in der Viererkette flexibel einsetzbarer und in der Spieleröffnung guter Abwehrspieler zu uns. Zudem haben wir von der SSVg Haan mit Oguzhan Aslan einen jungen talentierten Defensivspieler verpflichtet, der großes Potenzial besitzt.“ Der Sportliche Leiter des ASV führt zudem intensive Gespräche mit einem Stürmer und einem Mittelfeldspieler aus dem Düsseldorfer Raum.

Dass der Mettmanner Bezirksligist sich um Verstärkungen bemühen kann, liegt auch am Hauptsponsor Musa ibis. „Ich bin daran interessiert, dass Maik Franke in der kommenden Spielzeit einen leistungsstarken Kader zur Verfügung hat und werde für den notwendigen finanziellen Rahmen sorgen. Auch wenn ich aus beruflichen Gründen nicht mehr ganz so nah wie früher an unserem Bezirksliga-Team sein kann, halte ich meine finanziellen Zusagen selbstverständlich ein. Dafür schlägt mein Herz zu sehr für den ASV Mettmann“, stellt der vielbeschäftigte Unternehmer und frühere ASV-Vorsitzende mit Nachdruck fest.

Mehr von RP ONLINE