Fußball: André Lapatke will ersten Sieg

Fußball: André Lapatke will ersten Sieg

Fußball-Kreisliga: Der Trainer des TSV Gruiten rechnet sich gute Chancen aus. Der SV Hilden-Nord II empfängt den Spitzenreiter und Lokalrivalen SC Unterbach zum Derby.

Gruiten — TSV Ronsdorf II. Die TSV-Fußballer warten nach zwei Niederlagen und zwei Unentschieden in der Fußball-Kreisliga A weiter auf den ersten Sieg. Der soll jetzt gegen die junge Ronsdorfer Reserve (Sonntag, 15 Uhr, Am Sportplatz) endlich gelingen. "Das wird nicht einfacher, da die Ronsdorfer offensiv erfolgreich sind", weiß André Lapatke. Doch die Gruitener zeigten zuletzt gute Ansätze beim 2:2 gegen Jugoslavija Wuppertal. "Meine Mannschaft wirkte da schon eingespielter", erklärt der Trainer.

Verzichten muss André Lapatke aber auf Benjamin Jansen, Kim Freymann (beide Zerrung), Marco Koschnitzke (Rückenprobleme), Noel Junske, Frederik Lühr (Urlaub) und Umut Satilmis (Sperre). Auch der Einsatz von Carsten Vogel (Platzwunde) ist fraglich. Dagegen verschoben die Ärzte eine Nasenoperation von Domenik Facenna — der Abwehrspieler steht daher die komplette Hinrunde zur Verfügung.

SV Hilden-Nord II — SC Unterbach. Nach der ersten Niederlage will die Reserve des SV Nord gegen den Tabellenführer wieder in die Erfolgsspur kommen Zumal am (Sonntag, 13 Uhr, Furtwänglerstraße) mit Oliver Förster und Gianluca Principe wieder zwei wichtige Spieler zur Verfügung stehen. Auch David Schneider, Marcel Kastelein und Andreas Görtzen stiegen unter der Woche ins Training ein. "Wir waren zu lieb und müssen uns jetzt aggressiver präsentieren", fordert Thomas Schaumburg. Der Hildener Trainer rechnet diesmal mit mehr Toren, da mit Gianluca Principe und Jan Wester gleich zwei "Vollblutstürmer" im Aufgebot stehen.

AC Italia Hilden — FC Tannenhof. Die Stimmung könnte beim AC Italia nach zwölf Treffern in zwei Partien kaum besser sein. Daran wollen die Hildener gegen Tannenhof (Sonntag, 15 Uhr, Bandsbusch) anknüpfen. Zumal der Ramadan für die marokkanischen Spieler in den Reihen des AC Italia gerade endet. "Da können wir noch ein paar Prozent mehr herauskitzeln", glaubt Coach Sinisa Kitic.

Eine große Unbekannte stellt für den Hildener Trainer die Düsseldorfer Mannschaft dar. Der FCT besiegte in der Vorwoche den SC Schwarz-Weiß 06 überraschend mit 4:2, unterlag davor aber dem TSV Urdenbach mit 0:5. "Wenn wir an unsere letzten Leistungen anknüpfen, sehe ich das bessere Ende für uns", erklärt Sinisa Kitic. Nur Alex Michel steht am Sonntag noch nicht im Kader.

  • Fußball : Kreisliga A: Sechste Niederlage in Folge für TSV Gruiten

SpVg. Hilden 05/06 — FC Kosova Düsseldorf. Für Conny Eickels ist das Duell der Süder gegen das noch punktlose Schlusslicht am Sonntag (15 Uhr, Weidenweg) ein Treffen mit alten Bekannten. Schließlich trainierte der Ex-Profi den FC Kosova anderthalb Jahre lang. "Auf dem Papier sind wir klarer Favorit, aber in kompletter Besetzung kann Kosova jeden in der Liga schlagen", warnt der Hildener Trainer.

Mit acht Punkten aus vier Begegnungen ist Conny Eickels hochzufrieden. Zumal er noch nie seine Wunschelf ins Rennen schicken konnte. "Unsere A-Jugendlichen sorgen für eine gute Konkurrenzsituation innerhalb der Mannschaft", erklärt Conny Eickels. Bei den "Südern" fehlen die verletzten Marc Schleger, Michael Wachsmann und wohl auch Max Kemper. Dagegen sind Thierry Owona-Bomba und Tobias Gies aus dem Urlaub zurück.

SSVg Haan — 1.FC Monheim II. Nach der ersten Niederlage der SSVg-Fußballer in dieser Saison setzt Peter Cyrys auf den Lerneffekt der jungen Spieler in der Haaner Mannschaft. "Wir haben nicht alles umgesetzt, was besprochen war. Wir müssen unsere Chancen jetzt besser nutzen", fordert der Spielertrainer. Mit sieben Punkten aus vier Begegnungen zieht Peter Cyrys aber ein positives Resümee aus dem Start in die Kreisliga A.

Der Coach kann am Sonntag (15 Uhr, Hochdahler Straße) gegen die Monheimer Reserve bis auf den angeschlagenen Georg Ring auf den kompletten Kader zurückgreifen. Trotzdem schließt Peter Cyrys aber Veränderungen in der Startformation nicht aus. "Die Punkte müssen auf jeden Fall in Haan bleiben", fordert der SSVg-Trainer nachdrücklich.

Verlegung Das Gipfeltreffen der Kreisliga A Wuppertal/Niederberg zwischen dem Spitzemnreiter SCB Neandertal beim punktgleichen Tabellenzweiten Türkspor Neviges wird auf der Anlage der Sportfreunde Siepen an der Hohenbruchstraße ausgetragen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE