Frauen-Handball – Regionalliga Absteiger Unitas Haan verabschiedet sich ordentlich

Zumindest die zweite Halbzeit gewinnen die Haaner Handballerinnen im letzten Heimspiel gegen den Tabellenvierten HC Gelpe/Strombach.

 Jolina Schock (beim Wurf) wechselt zurück zum HSV Wuppertal.

Jolina Schock (beim Wurf) wechselt zurück zum HSV Wuppertal.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

DJK Unitas Haan – HC Gelpe/Strombach (Frauen) 32:37 (13:22). Am Abstieg in die Oberliga gab es für die Unitas-Handballerinnen nichts mehr zu rütteln, gleichwohl zeigten sie zum Abschluss der Saison gegen den Regionalliga-Vierten Gelpe/Strombach noch einmal eine gute Vorstellung. „Die Mannschaft hat echt gut gespielt, die Mädels haben sich richtig reingehängt“, lobte Co-Trainer Stephan Becker, der den verhinderten Chefcoach André Wernicke vertrat, die Haaner Mannschaft. Bis zum 10:12 (19.) durch Felicia Seher hielten die Gastgeberinnen Tuchfühlung. „Dann haben wir uns wieder einen kleinen Hänger geleistet“, bekannte Becker. Bis zur Pause zogen die Gäste auf 22:13 davon.