Fußball: Abenteuer Frauen-Fußball

Fußball : Abenteuer Frauen-Fußball

Die ehemalige U17-Mädchenmannschaft des SC Unterbach steigt in die Kreisliga auf.Neue Trikots gibt es schon, der Unterbau in den Mädchen-Mannschaften soll langfristig folgen.

Unterbach Die Fußballer des SC Unterbach bekommen Konkurrenz aus den eigenen Reihen. Ab der kommenden Saison geht erstmals wieder eine Frauen-Mannschaft für den Traditionsklub in der Meisterschaft auf Tore- und Punktejagd.

Einen Erfolg haben die Unterbacherinnen schon jetzt in der Tasche: Sie werden mit Sicherheit das jüngste Team stellen – keine der Spielerinnen ist älter als 17. Da es aber im Mädchenfußball keine A-Jugend gibt – die höchste Stufe ist die U17 – beginnt nach den Sommerferien das große Abenteuer Frauen-Fußball.

Für das erste Jahr erwartet Trainer Achim Richling nicht viel: „Wir werden sicherlich eine Menge Lehrgeld bezahlen müssen.“ Bei der Menge an geballter Frauenfußball-Erfahrung, die sich im Raum Düsseldorf in der Kreisliga tummelt, liegt er sicher richtig.

Hervorragender vierter Platz

Aber – schon im letzten Jahr überraschten die Unterbacher Mädchen ihren Trainer. In ihrer ersten Saison überhaupt erreichten die Talente einen hervorragenden vierten Platz. „Das war viel erfolgreicher, als ich gedacht hatte“, staunt Achim Richling immer noch. Zudem darf der SCU-Coach jetzt endlich elf Spielerinnen aufstellen, anstatt wie bisher nur sieben. „Das Spiel mit mehr Platz liegt uns, da müssen wir wenigstens nicht ständig in die Zweikämpfe.“

Kader knapp besetzt

Einzig der Kader ist momentan noch ein bisschen dünn besetzt. Zwölf Fußballerinnen stehen für die kommende Saison bereits fest, drei weitere sind noch im Probetraining. Weitere Verstärkungen sind immer gerne gesehen. Langfristig soll es nicht bei einer Frauenmannschaft bleiben, auch der Unterbau muss stimmen.

Die Unterstützung vom Verein ist der jungen Mannschaft sicher. Einziges großes Problem bleiben die mangelnden Trainingszeiten. In der neuen Saison laufen insgesamt 20 Jugendmannschaften für den SCU auf, von den G- bis zu den A-Junioren. Da sind Zeiten knapp, zumal der alte Ascheplatz bei Regen nicht als Trainingsort in Frage kommt, zu schlecht läuft das Wasser ab. Erst mit dem geplanten, neuen Kunstrasenplatz wäre wieder Raum und Zeit für weitere Jugend-Mannschaften – und natürlich auch das Frauen-Team.

Ausrüstung von RP und Fielmann

Ein gutes Omen für die neue Saison gab es aber auch schon: Die Unterbacherinnen gewannen bei der großen Aktion der Rheinischen Post in Kooperation mit der Firma Fielmann als eine von 180 Jugend-Mannschaften eine komplette Fußball-Ausrüstung. Das Abenteuer Frauen-Fußball kann beginnen – auf jeden Fall in einem schmucken Dress.

(RP)
Mehr von RP ONLINE