Fußball: 1. FCW macht halbes Dutzend voll

Fußball : 1. FCW macht halbes Dutzend voll

Die Wülfrather untermauern durch den Kantersieg ihre Aufstiegsambitionen.

Vatanspor Solingen - 1. FC Wülfrath 1:6 (0:1). Mit einer sowohl spielerisch als auch kämpferisch überzeugenden Vorstellung sicherte sich der 1. FC Wülfrath drei wichtige Auswärtspunkte und mischt damit weiter im oberen Bezirksliga-Drittel mit. "Im Gegensatz zur Vorwoche haben wir einen flotten Kombinationsfußball mit vielen Torchancen gesehen. Das hat heute richtig Spaß gemacht", freute sich Maik Franke über den gelungen Auftritt seines Teams. Der FCW-Trainer machte deutlich, dass der Sieg schwerer war, als es das klare Ergebnis erscheinen lässt. "Die Solinger waren weiß Gott kein Fallobst."

Dass die Wülfrather gegenüber den Vorwochen personell aufrüsten konnten, machte sich bemerkbar. Vor allem der Einsatz des nach seiner Sperre wieder als Innenverteidiger eingesetzte Julian Guxha sollte sich auszahlen. "Julian gab der Abwehr zusätzliche Sicherheit", betonte Franke. Da zudem der zuletzt fehlende und später eingewechselte Florian Gehse ebenfalls eine gute Vorstellung bot, können die Wülfrather den weiteren Begegnungen mit einigem Optimismus entgegensehen.

Von Beginn an kontrollierten die Gäste das Spiel. Aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus wurde im Mittelfeld flott kombiniert und die Offensivabteilung mit gescheiten Vorlagen gefüttert. "Vor allem Adem Cakat hatte einen guten Tag erwischt. Er erzielte zwar keinen Treffer, war aber als Passgeber an mehreren Toren beteiligt", lobte der FCW-Coach seine Sturmspitze. Die 1:0-Führung des FCW markierte Yasin Sahin in der zehnten Minute, als er nach einer feinen Einzelleistung den Ball im Vatanspor-Gehäuse unterbrachte. Bis zum Halbzeitpfiff hatten Sahin (21./34.) sowie Hakan Sagmak (43.) weitere klare Chancen.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der FCW weiterhin die Begegnung. Die Gastgeber versuchten, über gelegentliche Konter einen Treffer zu erzielen. Der aufgerückte Außenverteidiger Markus Fürguth erhöhte dann auf 2:0. In der 64. Minute erzielten die Solinger nach einem berechtigten Foulelfmeter den Anschlusstreffer. Zwei Minuten später nutzte Florian Gehse die gute Vorarbeit von Adem Cakat und war zum 3:1 erfolgreich. Cakat war auch am Treffer zum 4:1 beteiligt, da er Hakan Sagmak mit einem klugen Pass einsetzte und dieser einschob. Für das 5:1 war Engin Kizilarslan nach Vorarbeit von Cakat verantwortlich. Den Schlusspunkt zum 6.1-Endstand setzte dann Yasin Sahin (82.).

1. FC Wülfrath: Ivosevic - Derbeder (62. Gehse), Guxha, Haschke, Fürguth, Barkimmich, Kizilarslan, Akbulut, Sahin (84 Nwabuego) , Sagmak (84. Arif Cakat), Adem Cakat.

(klm)
Mehr von RP ONLINE