1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

1. FC Wülfrath verliert in der Bezirksliga 1:5 beim TSV Ronsdorf

Fußball : Wülfraths erste Saisonniederlage

Im Auswärtsspiel gegen den TSV Ronsdorf trifft es die Kalkstädter besonders bitter: Wülfrath verliert mit 1:5, bleibt aber dennoch unangefochtener Spitzenreiter.

Nun hat es den Bezirksliga-Spitzenreiter doch erwischt. Ausgerechnet am 13. Spieltag gab es beim TSV Ronsdorf mit 1:5  die erste Saisonniederlage. Der 1. FC Wülfrath bleibt aber weiterhin Spitzreiter, denn das Verfolgerduell zwischen Union Velbert und dem FSV Vohwinkel endete mit einem torlosen Remis. Für den FCW fiel die Niederlage recht happig aus, denn der TSV Ronsdorf gewann überraschend deutlich.

„Das es uns auch einmal erwischt war völlig klar. Dass wir dann aber gleich mit 5:1 verlieren, war so sicherlich nicht vorgesehen“, erläuterte FCW-Vereinsvorsitzender Michael Massenberg. Bereits in der Vergangenheit war Ronsdorf ein Angstgegner der Kalkstädter. Besonders schwer wiegt für den FCW die Rote Karte für Torwart und Kapitän Semih Demirhat, der nach gut einer halben Stunde wegen eines Foulspiels bestraft wurde und voraussichtlich einige Spiele nicht zur Verfügung steht. „Das ist schon bitter für uns, aber damit müssen wir leben“, sagte der Vereinschef. Er sprach von einer verdienten Niederlage, die aber seines Erachtens dem Spielverlauf nach etwas zu hoch ausgefallen sei. „Ich muss aber zugeben, dass Ronsdorf eine gute Vorstellung ablieferte und sich den Dreier verdiente.“ Michael Massenberg bemerkte, dass der FCW in dieser Woche die Pleite in Ruhe analysieren müsse und dann die Schlüsse daraus ziehen werde. „Wir werden da ganz sachlich herangehen und nicht überzogen reagieren. Da haben wir als Tabellenführer auch gar keinen Grund zu.“

Die Partie verlief zunächst offen und  ohne klare Chancen hüben wie drüben, doch ein verwandelter Foulelfmeter brachte nach einer knappen Viertelstunde die Gastgeber in Führung. „Den Elfer kann man, muss man aber nicht geben“, lautete die Einschätzung des FCW-Chefs. Die Wülfrather steckten den Rückstand ganz gut weg und kamen in der 24. Minute durch Salvatore Aliberti zum  1:1-Ausgleich. Wenige Minuten später folgten Foul und Platzverweis für Keeper Demirhat. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Gäste den Ausgleich behaupten.

Nach dem Seitenwechsel wollte Ronsdorf gegen die in Unterzahl agierenden Gäste unbedingt den Führungstreffer, der dann auch in der 55. Minute fiel. Als die Wuppertaler in der 60. Minute auf 3:1 erhöhten, zeichnete sich die erste Saisonniederlage für die Kalkstädter langsam ab. Der FCW versuchte, zwar gegenzuhalten, und besaß durch die Angreifer Ahmet Tepebas und Salvatore Aliberti auch zwei gute Möglichkeiten, doch Schwächen im Abwehrverhalten führten  zu zwei weiteren Gegentreffern. Damit war die 1:5-Niederlage besiegelt.

FC Wülfrath: Demirhat  - Jessuzek (63. Falco), Reiß, Fedler, Krol (63. Müller), Günes (74. Anastasiou), Rorsenecker, Kresse, Willms (37. Bongers), Alibrerti, Tepebas.