1. FC Wülfrath unterliegt im Duell der Bezirksliga-Spitzenreiter

Fußball : 1. FC Wülfrath unterliegt im Duell der Bezirksliga-Spitzenreiter

Die erste Halbzeit bestimmte die Mannschaft von Sebastian Saufhaus. Nach dem Seitenwechsel hatte die SG Unterrath die wesentlichen Spielanteile.

1. FC Wülfrath – SG Unterrath 1:3 (1:0). Im Testspiel der beiden Bezirksliga-Spitzenreiter setzten sich die Düsseldorfer aufgrund einer guten Vorstellung in der zweiten Halbzeit durch. Es war für beide Teams der Aufgalopp im neuen Jahr. Nach der ersten Vorbereitungswoche mit intensiven Trainingseinheiten zeigten beide Mannschaften eine respektable Vorstellung. Die Wülfrather nahmen zunächst das Heft in die Hand und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Vor allem Neuzugang Jannik Weber war im Offensivbereich sehr eifrig und sorgte im Unterrather Strafraum für einige Gefahr. Er und Ahmet Tepebas hatten in den ersten 20 Minuten gute Chancen, den FCW in Führung zu bringen. Das 1:0 fiel aber erst nach einer halben Stunde, als sich Tepebas mit einer feinen Einzelaktion gut durchsetzte und den Ball im SG-Gehäuse unterbrachte. Die beste Möglichkeit, noch vor der Pause zu erhöhen, hatte Jannik Weber, doch er traf nur die Unterkante der Latte.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich. Der FCW hatte Glück, als die Unterrather zunächst den Querbalken und danach den Pfosten trafen. Aber auch die Gastgeber waren bei ihren Angriffsbemühungen, die vor allem über die Außenbahnen liefen, nicht ungefährlich. Der verdiente Ausgleich der Unterrather fiel in der 70. Minute. In der Folge bekamen die FCW-Fußballer konditionelle Probleme und die Gäste gingen nach einem Abspielfehler von Luis Rosenecker im Spielaufbau mit 2:1 in Führung. Fast mit dem Abpfiff markierten die Gäste den 3:1-Endstand.

„Wir haben ein über weite Strecken munteres Testspiel gesehen,. In dem die Unterrather, die über einige sehr gute Einzelspieler verfügen, der erwartet starke Gegner waren“, fasste Michael Massenberg die Begegnung zusammen. „Jetzt freuen wir uns auf Mittwochabend, wenn wir um 19.30 Uhr den Lokalrivalen und Oberligisten SSVg Velbert im Lhoist-Sportpark zum nächsten Vorbereitungsspiel empfangen´“, erklärt der FCW-Vorsitzende. Für die Wülfrather Verantwortlichen war es zudem wichtig, dass Kapitän Stefano Trißler nach langer Verletzungspause wieder beschwerdefrei spielen konnte.

1. FCW: Bongers – Fiedler, Jeszussek, Trißler. Krol, Günes, Schnieta, Rosenecker, Tepebas, Weber, Müller.