1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

1. FC Wülfrath freut sich auf die neue Saison

Fußball : 1. FC Wülfrath freut sich auf die neue Saison

Vorsitzender Michael Massenberg verkündet zwei vielversprechende Neuzugänge.

Bezirksliga-Spitzenreiter 1. FC Wülfrath bastelt fleißig am Kader für die kommende Fußball-Saison. „Da laufen sehr gute Gespräche. Ich gehe von einem Kader von rund 20 Akteuren aus, wobei wir die Zusage von fast allen  bisherigen Leistungsträgern vorliegen haben“, berichtet  Michael Massenberg. Etwas schwieriger gestalten sich die Verhandlungen mit Torjäger Christos Karakitsos und Lukas Fedler. „Ich bin zuversichtlich, dass wir auch mit diesen beiden wichtigen Akteuren eine Einigung erzielen werden“, sagt der FCW-Vorsitzende, der zudem mit Nico Legat einen bereits feststehenden Neuzugang vermeldet. Der 22-jährige Sohn des früheren Bundesligaspielers und Trainers des 1. FC Wülfrath, Torsten Legat, spielte zuletzt beim Oberligisten Westfalia Herne. Der Defensivakteur hatte in der Jugend eine gute Ausbildung beim VfL Bochum und dem 1. FC Köln.

Den Kader für die kommende Saison verstärkt außerdem Markus Wolff, der aktuell noch beim Regionalligisten VfB Homberg unter Vertrag steht. Der 28-Jährige ist auf der linken Außenbahn oder im defensiven Mittelfeld einsetzbar.  „Damit hat Trainer Sebastian Saufhaus für die Defensivabteilung eine weitere Alternative“, erklärt Massenberg. Wolff, der im benachbarten Wuppertal wohnt, spiele früher einige Jahre mit FCW-Leistungsträger Lukas Fedler zusammen.