Mettmann: Spende an Tafel und Obdachlose

Mettmann : Spende an Tafel und Obdachlose

Je 500 Euro erhalten zwei Einrichtungen. Erlös ist vom CD-Verkauf.

Pfarrer Herbert Ullmann und Regionalkantor Matthias Röttger haben je 500 Euro an die Mettmanner Tafel und an den Mittagstisch der Caritas-Wohnungslosenhilfe übergeben. Die Einnahmen stammen aus dem Verkauf der Benefiz-CD "Lobe den Herren - Orgel- und Kammermusik an St. Lambertus", die im letzten November erschienen ist. Das Besondere an dieser CD: Sechs Mettmanner Künstler spielen und singen in jeweils unterschiedlichen Variationen. Die Interpreten: Constanze Backes, Gesang; Barbara Reh, Gesang und Flöte; Stephan Reh, Fagott und Aufnahmeleitung; Annie Laflamme, Flöte; Christian Binde, Horn und Matthias Röttger an der Orgel. Da es für diese recht ungewöhnliche Besetzung keine Originalkompositionen gibt, hat der Initiator dieser CD, Regionalkantor Matthias Röttger, eigens einen Kompositionsauftrag vergeben an den Komponisten Klaus Wallrath aus Düsseldorf-Gerresheim. Ferner erklingen auf der gut 70-minütigen CD mit 16 Titeln Werke von Quantz, Bach, Mendelsohn, Saint-Saëns, Ravel, Karg-Elert und zeitgenössischen Komponisten. Alle Künstler unterstützen ehrenamtlich diese Benefiz-CD, die zum Preis von 15 Euro zu erhalten ist bei den Buchhandlungen Schlüter und Rüger, Geschäft Bergemann in der Freiheitstraße, der Ticketzentrale auf dem Markt und dem Pfarrbüro St. Lambertus, Kreuzstraße 10.

Die Tafel wurde vor elf Jahren als Projekt der Diakonie gegründet. Wir unterstützen seit 11 Jahren hilfsbedürftige Menschen in Mettmann. Über 50 Ehrenamtliche sorgen für den Transport, die Sortierung, die Lagerung und für die Ausgabe der Ware. Allein die ehrenamtliche Mitarbeit und die Spendenbereitschaft der Bürger sowie der Unternehmen ermöglicht dieses Engagement.

(cz)