1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Wülfrath: Spektakel in Schlupkothen

Wülfrath : Spektakel in Schlupkothen

Auf dem Gelände von "Handwerk und Mehr" gibt es Freitag und Samstag ein buntes Programm.Viele Vereine und Gruppen präsentieren sich. Feuerwehr, THW und Jugendrotkreuz werben für ihre Arbeit.

Das Spektakel geht in seine neunte Runde. Bernd Kicinski, sein KULTur-Team und mitwirkende Akteure und Vereine laden am 9. und 10. Juli auf das Gelände von "Handwerk und Mehr" ein – zum 9. Schlupkothener Spektakel mit Auftritten, Infos, Mitmachaktionen, Kinderprogramm und allerlei fürs leibliche Wohl. Die Veranstaltung beginnt Freitag, 18 Uhr, mit einer Livemusik-Night mit den Bands, "IMMERanders", "Smith-Cat" und "AIRBAG".

Das Hauptprogramm für Erwachsene und Kinder startet Samstag 11 Uhr auf dem Außengelände sowie in der "Kathedrale", wo die Seidenmalerei-Ausstellung von Antje Baumanns eröffnet wird. Gegen 11.30 Uhr präsentiert sich die Tanzgarde der Kalkstadt Narren, anschließend die Lindenschule mit einer Aufführung gefolgt vom Voltigierverein Bergmann.

Hakuna Matata trommelt

Ab 13.30 Uhr treten auf der Naturbühne in zügiger Reihenfolge auf die Trommelgruppe Hakuna Matata, Blaskapelle Rohdenhaus, Musikfreunde, Tanzschule Heigl und Ladies in Black. Den Shanty-Chor zieht es zur Seemannsromantik in die "Kathedrale". Ab 18 Uhr ist auf der Bühne Show angesagt. Zu hören und sehen sind Josie, "Wonneproppen", Ali Claudi, "poor boys ag", "Now and Then" und die "Acoustic Brothers". Das Spektakel endet traditionell mit einer Feuershow, um dann gemütlich auszuklingen.

Auch die Fußball-Fans kommen auf ihre Kosten. In der "Kathedrale" findet die Live-Übertragung des WM-Spiels um den dritten Platz statt. "Ich gehe fest davon aus, dass Deutschland heute gegen Spanien gewinnt und wir alle am Sonntag ein tolles Finale sehen", sagt Bernd Kicinski. Davon hätten dann alle etwas – die Spieler, Millionen Fans und das Schlupkothener Spektakel. Wenn nämlich Deutschland um den dritten Platz spielte, würden die meisten Spektakel-Besucher in die Kathedrale laufen und die Musiker müssten für sich spielen. Schaffen es Löws Jungs ins Finale schauen am Samstag nur einige Fußballversessene, hofft Kicinski.

Wie immer beim Schlupkothener Spektakel sind zahlreiche Vereine mit Aktionen und Informationsständen vertreten, beispielsweise THW, Freiwillige Feuerwehr und Jugendrotkreuz. Darüber hinaus ist die Werkstatt der Firma Tischlerei Bernd Kicinski von 11 bis 16 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Als Plakate und Flyer bereits gedruckt waren, haben im Übrigen ausgewiesene Mitwirkende noch absagen müssen: der Schiffsmodellbau-Club, die DLW sowie Chorgemeinschaft Deutsche Sänger/ Young Voices.

(RP)