Mettmann: Spaß in den Sommerferien

Mettmann: Spaß in den Sommerferien

Die Diakonie im Kirchenkreis veranstaltet vom 19. Juli bis 6. August die Stadtranderholung für Kinder im Alter von sechs bis dreizehn Jahren. In diesem Jahr lautet das Thema "Forscher und Entdecker".

Neues Konzept und neuer Ort: Die Stadtranderholung der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann will neben dem bewährten Freizeit- und Kreativangebot für Kids in den Ferien den neuen Themenschwerpunkt "Forscher und Entdecker" anbieten. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich nicht wie in den Jahren zuvor im Gemeindezentrum Donaustraße, sondern im Gemeindehaus Friedhofstraße. "Da das Zentrum an der Donaustraße umgebaut wird, haben wir uns nach einem Ausweichquartier bemüht und es an der Friedhofstraße gefunden", sagt Michael Reichelt, Regionalleiter der Diakonie. Bis 2012, also bis zum Abschluss der Umbauarbeiten in West, bleiben die "Stadtranderholer" an der Friedhofstraße.

Die Kinder können entweder selbst zum Veranstaltungsort kommen oder werden von den Mitarbeitern an einem der folgenden Sammelpunkte abgeholt und am Mittag wieder dorthin zurückgebracht: Berliner Straße/Leipziger Straße, Gemeindezentrum Donaustraße und Ecke Haydnstraße/Beethovenstraße. Und: "Wir haben dem Wunsch vieler Eltern entsprochen und bieten eine längere Ganztagsbetreuung an", sagt Nils Bennemann, der zusammen mit Sebastian Zerwas die Stadtranderholung organisiert. Los geht's für Kinder, die einen Ganztagsplatz buchen, bereits um 7.30 Uhr, der Ferienspaß-Tag endet für sie um 16.30 Uhr. Die "normalen" Öffnungszeiten sind von 8 bis 12 Uhr. Drei Ganztagsausflüge stehen für alle Kinder auf dem Programm: Am ersten Donnerstag führt der Weg zum Erlebnisbauernhof "Sprikeltrix" nach Erwitte. Dort gibt es Planwagenfahrten, ein Maislabyrinth und einen Blick in den Schweinestall. In der folgenden Woche geht's nach Dortmund in das Museum für Deutschen Arbeitsschutz. "Dort können die Kids Bahnfahrten, wie vor 100 Jahren erleben, in ein Flugzeug-Cockpit steigen und sich auf einem Bauspielplatz austoben", sagt Bennemann. Schließlich besuchen die Teilnehmer den Maximilian-Park in Hamm. Dort entdecken sie einen "Naturfühlpark".

Die Kosten für die Stadtranderholung sind in den letzten Jahren dank vieler Sponsoren, Kollektengeldern und Spenden gleich geblieben: Für den Halbtag müssen pro Kind 90 Euro und für den Ganztag 150 Euro (inklusive Mittagessen) gezahlt werden.

Anmeldebeginn ist der 12. April, ab 8 Uhr im Haus der Diakonie, Bismarckstraße; bitte Bargeld mitbringen.

(RP)