Sonnenblumen zum Selberpflücken

Gelbe Pracht in Mettmann und Wülfrath : Sonnenblumen zum Selberpflücken

Sie sind zurzeit der Hingucker auf den Feldern in Mettmann und Wülfrath: Sonnenblumen – Boten des Spätsommers.

(isf) Zurzeit blühen die Sonnenblumen in Mettmann und Wülfrath auf so genannten Blühstreifen an den Ackerflächen. Aber auch zum Selberpflücken werden sie von Landwirten angeboten – wie hier an der Düsseldorfer Straße (B7) in Mettmann, pro Blüte 50 Cent. Doch die Sonnenblumen haben noch einen größeren Nutzen, als nur in einer Blumenvase zu stehen: „Einerseits wollen wir natürlich etwas für die Insekten tun“, erklärt Josef Aschenbroich, stellvertretender Vorsitzender der Kreisbauernschaft. „Auf der anderen Seite werden die Blühstreifen nach der Getreideernte als sogenannte Zwischenfrüchte genutzt.“ Diese lockern den Boden auf. „Insbesondere die Sonnenblume hat lange Wurzeln“, erklärt Aschenbroich. „Und durch ihre Höhe sticht sie natürlich gegenüber den anderen Pflanzen hervor.“ Dadurch sind die Blühstreifen zurzeit weithin sichtbar. RP-Foto: Alexandra Rüttgen

(isf)