1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Erkrath: Sommerfest mit Regenschauern

Erkrath : Sommerfest mit Regenschauern

Die Werbegemeinschaft hatte ein buntes Programm für Alt und Jung auf dem Hochdahler Markt organisiert. Es herrschte eine tolle Stimmung. Doch am Samstagabend setzte starker Regen ein. Die Band brach Auftritt ab.

Der Sommerspaß für Groß und Klein am Hochdahler Markt stand ganz im Zeichen des Himmels. Denn von dort kam das Wechselwetter zwischen Sonne und Regen. Wer nicht beschirmt war, musste gelegentlich springen. Mit einem Dach über dem Kopf ließ sich jedoch das bunte Treiben an allen Enden des Hochdahler Marktes genießen. Am Samstagvormittag war die Veranstaltung der Werbegemeinschaft Hochdahler Markt mit Begrüßungsworten von Bürgermeister Arno Werner eröffnet worden.

Vom Bühnenpodium der Rheinischen Post wünschte er den Hochdahlern, dass sich der neu gepflasterte Marktplatz hoffentlich bewährt und der helle Eindruck noch lange erhalten bleiben möge. Die anschließende ökumenische Andacht wurde vom evangelischen Pfarrer Andreas Müller und der katholischen Gemeindereferentin Heidi Bauer gestaltet. Müller gab zu, dass er in bezug auf das Wetter "keinen Draht nach oben habe".

"Wir haben eben nicht alles im Griff", fügte er hinzu. Den musikalischen Auftakt bot das Jugendblasorchester der Musikschule Erkrath unter Leitung von Wolfgang Wurth. Im Auftrag des Vorstandes der Werbegemeinschaft eröffnete Katja Hansen dann das Sommerfest. Sie bedankte sich bei den vielen Freiwilligen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

  • Nur montags bis donnerstags kann derzeit
    Vom 1. April bis 31. Oktober : Wipperfürther Marktplatz bleibt an Wochenenden autofrei
  • Das Reisebüro Kleine Reisewelt ist durch
    Corona und Rohrbruch : „Kleine Reisewelt“ in Erkrath erobert neue Räume
  • Eine Blume ist nach einem Schneeschauer
    Wechselhaftes April-Wetter : So reagiert das Netz auf den Schnee in NRW

Erkrather Tafel am Start

Das bunte Fest am Hochdahler Markt war eine gelungene Mischung aus Ideenreichtum mancher Geschäftsleute sowie der Initiative von — leider wenigen — Vereinen. Die Ehrenamtlichen der Erkrather Tafel suchten nicht nur Mitstreiter für ihre Arbeit, sondern backten auch eifrig frische Waffeln, um die Vereinskasse aufzuwerten. Der Sportverein FC Parea lockte mit einer Tombola und mit einem Superpreis: ein Mountainbike, gestiftet von Radsport Michalsky. Der Deutsche Amateur-Radio Club e.V. Mettmann unterrichtete das Morse-Alphabet.

Eine Schülergruppe des Hochdahler Gymnasiums machte aufmerksam auf das von ihnen unterstütze Projekt "Sozial Genial". Sie verbringen Zeit mit Kindern und Alten, um gemeinsam zu spielen. Spielen konnten auf dem Hochdahler Marktfest aber auch vor allem die Kinder. Die Werbegemeinschaft hat die Firma Oh Larry aus Hückeswagen engagiert, die ein Theater- und Spielevent anbot. Da konnte nach Herzenslust geklettert, gehüpft, jongliert oder gebaut werden.

Ein Düsseldorfer Autohaus zeigte Autos der Marken Lancia, Alfa Romeo und Abarth. Die RP-Bühne wurde ständig bespielt. Am Samstagnachmittag sorgte die bekannte Erkrather Tuxedo Jazz Band für gute Unterhaltung. Leider musste der Auftritt der Coverband "Heartrock de Luxe" wegen des starken Regens nach 30 Minuten beendet werden.

(gundel)