1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Sneaker-Workshop in Mettmann begeistert Experten und Fans

Experten und Fans treffen sich in Mettmann : Sneaker-Workshop begeistert Teilnehmer

Internationale Experten haben sich zu einem Kursus bei Schuhmachermeister Rolf Rainer in Mettmann getroffen.

Es riecht nach Kleber, nach Leim, in der kleinen Schuhmacherwerkstatt von Rolf Rainer. In den Regalen stehen unzählige Werkzeuge, auf den Tischen liegen Schuhrohlinge aus Holz und viele verschiedene und teils individuell designte Sneakermodelle – Adidas, Puma, Nike. Ingo Bossmann hält einen Damenturnschuh mit drei rosa Steifen in der Hand, begutachtet die Gummisohle, fühlt, biegt, und schaut sich die Klebenähte genauestens an.

„Diesen Turnschuh habe ich mal auf einem Secondhand-Flohmarkt für meine Freundin gefunden“, erzählt der Justizbeamte, der an diesem Wochenende extra aus Hamburg zum bereits zweiten Sneaker-Workshop bei Rolf Rainer angereist ist, „der ist mindestens dreißig Jahre alt und die alte Sohle war ganz brüchig. Ich habe sie jetzt ersetzt durch eine exakt gleiche aus den 90ern, die aus einem besseren Material ist.“

Sie kommen aus München, London, Berlin – die rund zehn Männer, deren Liebe den Sneakern gehört. Die meisten kennen sich noch gar nicht persönlich, nur durch die sozialen Netzwerke.

„Ingo kannte ich bis heute Morgen noch gar nicht“, erzählt Paul aus München und lacht, „wir haben uns hier verabredet, und ich muss sagen, das ist echt eine super Truppe hier.“ 28 Jahre alt ist Paul, der in seinem ersten Leben Bankkaufmann war und dann schnell merkte, dass das nicht die Erfüllung brachte, jetzt macht er eine Ausbildung zum Schuhmacher und ist glücklich. „Wenn ich mich auch hier so umschaue, das ist echt meines“, schwärmt Paul, „ich würde mich später gerne auf Sneaker spezialisieren und vielleicht auch selbstständig machen. Aber ungern in München, da geht ja alles an Einkommen nur für Miete drauf.“ Der Engländer Ben war zwanzig Jahre angesagter DJ in London, mittlerweile ist er international anerkannt im Bereich der Herstellung individueller Sneaker.

„It´s the second time that I am here in Mettmann, we can work together so well, Rolf and me“, erzählt Ben, schwärmt also von der Zusammenarbeit mit Rolf, den er einst auf einer Fachmesse kennengelernt hatte. Und so tauschen sich die Sneakerfreaks aus, geben sich Tipps, beraten. Sie lernen voneinander, lachen zusammen, ein lebendiger Austausch unter echten Experten und Autodidakten.

Ganz offensichtlich freut sich Rolf Rainer über die große Leidenschaft seiner Gäste für das Thema „Schuh“. „Ich wünsche mir, dass das Bewusstsein der Menschen dahin steigt. Dass es eben nicht nur die Möglichkeit gibt, einen hochwertigen Lederschuh in Auftrag zu geben, sondern dass auch Sneaker hochwertig und individuell hergestellt werden können.“