1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Erkrath: Skater planen ihre Bahn

Erkrath : Skater planen ihre Bahn

Im Kaiserhof beraten Jugendliche mit Vertretern der Stadt über eine neue Skateranlage am Gödinghover Weg. Der Jugendrat wählt Sam Lucy Behle aus Unterfeldhaus zur Vorsitzenden.

Der Erkrather Kaiserhof mausert sich mehr und mehr zum Treffpunkt Erkrather Jugend. Dort fanden jetzt gleich zwei Treffen zu wichtigen Themen der örtlichen Jugendpolitik statt. Im Sitzungsraum über dem in Kürze eröffnenden Jugendtreff besprach sich die Interessensgruppe für eine neue Skateranlage am Gödinghover Weg. Im Veranstaltungsraum im Untergeschoss traten kurz darauf die Mitglieder des neuen Jugendrats zu ihrer zweiten Sitzung zusammen.

An beiden Sitzungen nahmen auch Vertreter des Jugendamtes sowie der SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Ehlert teil, der sich zurzeit besonders im Bereich der Jugendpolitik engagiert. Hintergrund ist eine anstehende Entscheidung im Jugendhilfeausschuss, der heute darüber entscheiden soll, ob und wie die Multifunktionsanlage am Sportplatz Freiheitsstraße für Rollsportler umgebaut werden soll. Für diese Maßnahme sind bereits 30 000 Euro im städtischen Haushaltplan beantragt. Der Einladung von Detlef Ehlert zur Diskussion verschiedener Varianten sind einige Jugendliche, Jugendamtsleiter Uwe Krüger und der Sportmarketingsexperte Robert Möller gefolgt.

  • Für Mettmann zuständig: Marcus Stimler. ⇥Foto:
    Große Belastungen und unabwägbare Risiken : Das macht Betrieben die meisten Sorgen
  • Jan Göller vor einem seiner Algenbilder
    Kunst und Kultur in Wülfrath : Vom Schreiner zum preisgekrönten Künstler
  • Dauerthema L 239 hat jetzt die
    Straßenbau in Mettmann und Ratingen : Pläne zum Ausbau der L 239 werden offengelegt

Micky-Maus-Variante

Ins Gespräch kam zuletzt zwischen Jugendamt und Jugendlichen eine Teilung der Anlage in Ballsportfeld und Skateranlage, die inzwischen aufgrund ihres spontanen Charakters Micky-Maus-Variante genannt wird. "Eine solche Kombination würde ich eher seinlassen," sagt Szenekenner Möller dazu. "Damit wird am Ende keiner glücklich." Zustimmung findet sein Vorschlag, sich entweder für eher einfache und mobile oder aber für wirklich hochwertige Skaterrampenelemente zu entscheiden, die dann allerdings nur zu besonderen Gelegenheiten wie Fußballturnieren entfernt werden könnten. Bei der konstituierenden Sitzung des fünften Jugendrates standen zunächst Wahlen an. Zur Vorsitzenden wurde die 19-jährige Unterfeldhauserin Sam Lucy Behle gewählte, die souverän die Sitzungsleitung von Jugendamtsmitarbeiter Werner Meier übernahm. Der Jugendrat wird künftig von Michelle Werth, Barbara Milles, Sebastian Thiele, Rieke Schütte und Clara Haake in den jugendrelevanten Ausschüssen des Stadtrats vertreten werden. Als Stellvertreter wurden Lisa Inger, Nurgül Yüksel und Max Chazan gewählt.

Konzert 'Rock im Käfig'

Für die kommende Sitzung stehen bei den engagierten Jungparlamentariern die Organisation des Konzerts 'Rock im Käfig', die Begleitung der Arbeit am neuen Jugendtreff und die Gestaltung eines eigenen Internetauftritts auf der Tagesordnung.

(lard)