Schützenfest und Kirmes in Mettmann

Am Wochenende wird gefeiert : St. Sebastianus Schützenbruderschaft lädt zum Fest

Am Freitag eröffnet um 14 Uhr die Kirmes. Die Investitur auf dem Markt am Samstagabend ist einer der Höhepunkte.

  Vom 26. Juni bis zum 2. Juli veranstaltet die St. Sebastianus Schützenbruderschaft die Johanniskirmes und das Schützenfest.

Kirmesbürgermeister Volker Stein hat viele Schausteller mit attraktiven Fahrgeschäften für die Innenstadtkirmes gewinnen können. Das Festzelt steht auf dem Platz vor der Königshof-Galerie.

Das Königsschießen findet am Sonntag, 30. Juni, ab 16.30 Uhr auf dem Schießstand am Königshof statt. Zuvor wird ab 14.30 Uhr der große Festzug der Bruderschaft mit vielen befreundeten Vereinen durch die Innenstadt starten. Die Parade wird wie im vergangenen Jahr auf der Breite Straße abgenommen. Am Dienstagabend, 2. Juli, findet zum Abschluss des Schützenfestes um 20 Uhr der Krönungsball im Festzelt statt.

Die Kirmes startet am Freitag, 28. Juni, bereits ab 14 Uhr; die Eröffnung des Schützenfestes wird gegen 18.50 Uhr mit dem obligatorischen Fassanstich des Bürgermeisters am Festzelt gefeiert. Gegen 22.45 Uhr gibt es am Freitagabend ein Feuerwerk. Alle Veranstaltungsabende im Festzelt sind eintrittsfrei.

Für den Aufbau der Johanniskirmes werden die Straße Am Königshof sowie die Schwarzbachstraße ab dem kommenden Mittwoch, 26. Juni, für den Verkehr gesperrt.

Am Freitag startet ab 14 Uhr die Kirmes. Abends um 19 Uhr spielt die Band „7evenAmped“ im Festzelt.

Am Samstag steht die Investitur auf dem Markt (19 Uhr) im Mittelpunkt des Tages. Um 20 Uhr beginnt die Party im Festzelt  mit dem Event und Party DJ Chris und der

„Späudizunft Hohberg“ (Eintritt frei). Die Schützen laden am Sonntag ab 11.30 Uhr zum musikalischen Frühschoppen mit dem Stadtorchester Mettmann ins Festzelt (Eintritt frei). Um 14.30 Uhr beginnt der große Festzug durch die Innenstadt mit Parade in der Breite Straße. Spannend wird es ab 16.30 Uhr: Dann beginnt das Königsschießen auf dem Schießstand  Am Königshof. Im Anschluss erfolgt  die Proklamation der neuen Majestäten; danach musikalische Unterhaltung im Festzelt (Eintritt frei). Am Montag treffen sich die Schützen um 9.30 Uhr zum Ökumenischer Wortgottesdienst in der evangelischen Kirche Freiheitstraße.

Am Dienstagabend um 10 Uhr findet das Schützenfest seinen traditionellen Abschluss mit dem Krönungsball.

Mehr von RP ONLINE