1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Schlägerei vor der Volkshochschule Mettmann löst Polizeieinsatz aus

Mettmann : Schlägerei vor der Volkshochschule löst Polizeieinsatz aus

Die Polizei, die das Handgemenge bei einer Streife entdeckt hatte, konnte die Auseinandersetzung zwischen vier betrunkenen Männern beenden. Dabei wurde einer der Beteiligten von einem Polizeihund gebissen und leicht verletzt.

(hup) Gegen 23 Uhr waren Polizeibeamten im Rahmen ihrer Streife vier Männer aufgefallen, die unmittelbar vor der Volkshochschule an der Schwarzbachstraße aufeinander einschlugen. Da dabei auch Bierflaschen und Äste zum Einsatz kamen, forderte die Funkstreife Verstärkung an und ging dazwischen, um die Kontrahenten voneinander zu trennen. Dabei wurde einer der Beteiligten, ein 28-jähriger Mettmanner, von einem Diensthund der Kreispolizeibehörde Mettmann gebissen und leicht verletzt.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen konnte. Bei ihren Ermittlungen stellten die Polizeibeamten fest, dass sich das Quartett zuvor bereits auf dem Jubiläumsplatz geprügelt hatte. Alle Beteiligten sind als Alkohol- und Betäubungsmittelkonsumenten bekannt, heißt es im Polizeibericht.

Sie erhielten einen Platzverweis sowohl für die Schwarzbachstraße als auch für den Jubiläumsplatz. Zudem wurden Strafverfahren wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung eingeleitet.

(hup)