Kreis Mettmann: René Schubert wird Vize-Kreisbrandmeister

Kreis Mettmann: René Schubert wird Vize-Kreisbrandmeister

Der Ratinger folgt auf Marcus Jagieniak, der für das Amt nicht mehr zur Verfügung stand.

Branddirektor René Schubert ist zum stellvertretenden Kreisbrandmeister des Kreises Mettmann bestellt worden.

Nach einem Votum der Leiter der Feuerwehren im Kreis Mettmann und des Bezirksbrandmeisters folgte der Kreistag in seiner Sitzung dem Personalvorschlag von Landrat Thomas Hendele. Dieser überreichte Schubert in der Kreistagssitzung die Bestellungsurkunde. Der 44-jährige Ratinger übernimmt das Ehrenamt zunächst für die Dauer von sechs Jahren.

Er folgt damit auf Marcus Jagieniak aus Langenfeld, der nach sechsjähriger Tätigkeit für die Funktion nicht mehr zur Verfügung stand. René Schubert ist seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen des Feuerwehrwesens engagiert. Zunächst hatte der gebürtige Kölner nach seinem Studium der Sicherheitstechnik in Wuppertal eine Ausbildung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst bei der Berufsfeuerwehr Essen absolviert und dort anschließend eine Abteilungsleitung für den Einsatzdienst übernommen. 2007 wechselte der Diplom-Ingenieur zur Feuerwehr Ratingen, deren Leiter er seit nunmehr zehn Jahren ist. Als stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Mettmann sowie Vorsitzender des Arbeitskreises Rettungsdienst unter dem Dach des Verbands engagiert sich Schubert bereits seit mehreren Jahren für die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Kreis. Zu seinen weiteren Tätigkeiten zählen unter anderem die Mitarbeit im Feuerwehr-Normungswesen, die Vertretung der Feuerwehren des Landes NRW im Fachausschuss Technik.

(RP/kle)