Regiobahn hatte großen Tag

Regiobahn hatte großen Tag

Wer geglaubt hat, dass der gestrige Streik der Rheinbahn die Menschen an den Rande des Nervenzusammenbruchs getrieben hätte, sah sich getäuscht. Die meisten hatten Alternativen zur Hand. Die Regiobahn konnte gestern einen großen Kundenzulauf verbuchen.

Kostenfreie Werbung für das Unternehmen. In der Mettmanner Innenstadt war es angenehm ruhig. Die zahlreichen Busse, die ansonsten täglich durch die Breite Straße und Flintropstraße fahren, blieben im Depot - bis auf einige Linien, die aber zum größten Teil von privaten Subunternehmen bedient wurden und nur sporadisch fuhren. Die Gewerkschaft Verdi wird von einem großen Streikerfolg sprechen - die Kunden sehen das anders. cz

(RP)