1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Quartierskonferenz: Es fehlen Bänke im Stadtteil

Mettmann : Quartierskonferenz: Es fehlen Bänke im Stadtteil

Bei einem Rundgang wurden zugewachsene Gehwege moniert. Die geplante Boulebahn am Goldberg liegt auf Eis.

Der Mettmanner Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes hat die fünfte Quartierskonferenz für Mettmann-Ost organisiert. Mit dabei waren neben Helmut Spathman und seiner Nachfolgerin Susann Ribbert Vertreter Mettmanner Vereinigungen und Initiativen, wie die Aulen Mettmanner oder die Initiative Goldberg, die Awo, die Caritas und die Stadt Mettmann. Helmut Spathmann berichtete zunächst von den stattgefundenen Quartiersspaziergängen und den dabei gewonnenen Erkenntnissen: Im Stadtteil fehlt es an Ärzten, Apotheken, öffentlichen Toiletten, Bänken und einer besseren Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Besonders über den Mangel an Bänken wurde diskutiert. Viele müssen repariert werden.

Zudem wurden "Bankpaten" vorgeschlagen: Mitbürger, die die Partnerschaft für eine Bank übernehmen, werden mit einem Schild auf der jeweiligen Bank vermerkt. Dieses Konzept besteht bereits in Metzkausen. Auch ortsansässige Firmen könnten Förderer der Bänke werden.

Als weiteres Problem wurde die zugewucherten Gehwege angemerkt. Die betroffenen Stellen sollen in einer Auflistung der Stadt mitgeteilt werden. Über den Fortschritt des geplanten Boule-Platzes berichtete die Initiative Goldberg. Derzeit werde ein Sponsor für den Bodenbelag gesucht. Auch die Interkulturalität im Stadtteil wurde thematisiert. Mit der DITIB fand im April eine interkulturelle Quartiersbegehung statt, eine weitere soll mit dem IKZ am 9. Oktober folgen.

Außerdem wurde ein neuer Cafe-Treff im Mehrgenerationenhaus vorgestellt. Am Seniorentag in der Königshof-Galerie am 19. Oktober will der Stadtteil mit einem Stand vertreten sein. In Begleitung zum Seniorentag wurde ein Gutscheinheft vorbereitet. Im nächsten Jahr sollen regelmäßige Quartiersfrühstücke stattfinden, wie Susann Ribbert ankündigt. Diese können als Arbeitstreffen genutzt werden.

Zudem soll im Januar zu diesem Frühstück der Projektleiter der Internetseite nebenan.de eingeladen werden, um diese vorzustellen.

Zum Abschluss der Konferenz kündigte Helmut Spathmann an, in den Ruhestand zu gehen und übergab sein Amt an Susann Ribbert.

(str)