Polizei: Autofahrer nehmen immer häufiger Drogen

Kreis Mettmann : Polizei: Autofahrer nehmen immer häufiger Drogen

(arue) Das Landeskriminalamt NRW warnt vor bunten Pillen mit tödlicher Wirkung. Dem zufolge steigen die Wirkstoffgehalte von Ecstasy-Pillen. „Der Konsum einer einzigen Pille kann tödlich enden“, betont das Landeskriminalamt.

Besonders gefährlich sei es, Ecstasy mit anderen Drogen und Alkohol einzunehmen. Auch im Kreis Mettmann sei der Drogenkonsum ein immer wichtigeres Thema, sagt Pressesprecher Ulrich Löhe auf Anfrage unserer Redaktion. Aktuelle Zahlen kann er nicht liefern, die werden erst im Zusammenhang mit der Verkehrsunfallstatistik am 27. Februar beziehungsweise der Kriminalitätsstatistik am 2. März veröffentlicht. „Doch wir stellen bei Verkehrskontrollen fest, dass diese Art von Drogen den Alkoholkonsum überholt haben.“ Das heißt, berauschte Autofahrer stehen mittlerweile häufiger unter Drogen als unter Alkoholeinfluss. Häufig würden Amphetamine genommen, „und der Konsum ist offensichtlich steigend“, sagt Löhe.

(arue)