1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Orientalisches und Tanz im Dirndl

Mettmann : Orientalisches und Tanz im Dirndl

"Dassuma" beeindruckte die Zuschauer in der Mettmanner Kulturvilla.

Die Besucher des verdunkelten Saales der Kulturvilla vergaßen für knapp zwei Stunden Zeit und Raum: In farbiges Licht, und immer wieder neue exotische Kostüme gehüllt, verzauberten sechs geheimnisvolle Damen ihr Publikum. Schon ihre Namen beschwören Fernweh herauf: "Anyana", "Danisha", "Layana", "Naima", "Sira Saadeja" und "Maymouna" hießen die sechs Feen, die in stets wechselnden atemberaubenden Gewändern über die Bühne zu schweben schienen. Mit geschmeidigen Hüften tanzten sie sich mal als schöne Blumen von Hawaii durch eine Hula-Choreographie, mal als Bollywoodschönheiten durch die äußerst kunstvollen mit den Händen gewobenen Girlanden des indischen Tanzes und dann-ganz überraschend-zünftig im Dirndl in den Mai, passend zur Jahreszeit. Auf den Boden geholt wurden die gebannten Zuschauer durch die betont derb die Umkleidepausen füllende Sindy, die nicht nur namentlich an ihre Entertainerkollegin aus Marzahn erinnerte. "Wir waren schon öfter in arabischen Ländern", sagte ein Besucher in der Showpause, "aber so professionell haben wir das noch nie gesehen". Um so erstaunlicher ist es, dass "Anyana" und ihre Kolleginnen im Alltag nicht nur ihre schillernden Kostüme, sondern auch ihre schillernden Namen ablegen, Anja, Daniela, Anna, Ute, Sigrid und Meike heißen und ihre beweglichen Hüften auf Bürostühlen oder sogar noch im Klassenzimmer sitzen. "Eine Tänzerin hat sogar dreijährige Zwillinge, was viel Zeit und Nerven kostet", sagt Initiatorin Anja. Das Publikum belohnte die Show mit einem großen Applaus und ließ die Gruppe nicht ohne zwei Zugaben davonziehen.

Kontakt: Telefon 0170 2123270.

(RP)