Kommentar: Nicht füttern!

Kommentar: Nicht füttern!

In der Tat muss beispielsweise zwischen den alten Häusern in der Mühlenstraße nachgebessert werden, damit Tauben dort nicht nisten und sich nicht in den Drahtgittern verfangen können. Auf der anderen Seite ist es genauso wichtig, dass generelle Fütterungsverbot in Mettmann zu kontrollieren.

Vor "Mr. Baker" in der Freiheitstraße finden die Tauben beispielsweise ein El Dorado. Kunden füttern dort die Tiere mit Brot und Brötchen. Auch Markttage gehören zu den Schlemmerstunden der Tauben, die ihren Stammsitz auf dem Dach der Neanderthal-Passage haben. Taubentürme sind eine prima Einrichtung, aber ziemlich teuer. Der Tierschutzverein und Sponsoren könnten der Stadt helfen und einen Teil der Kosten übernehmen.

(RP)