Mettmann: Neue Triebwagen für die S 8 kommen

Mettmann: Neue Triebwagen für die S 8 kommen

Die Deutsche Bahn stellt in diesem Jahr auf der S-Bahnlinie 8 den Fahrzeugpark auf die neuen Triebwagen ET 422 um. Damit sollen die Verspätungen aufgefangen werden, die immer wieder durch ausfallende Fahrzeuge verursacht werden, berichtete die Kreisverwaltung gestern im Fachausschuss des Kreistages für Öffentlichen Personen-Nahverkehr. Die Umstellung erfolgt auch vor dem Hintergrund der umfassenden Fahrplanumstellung im vergangenen Dezember, die zu weiteren Verspätungen bei den S-Bahnen führte.

Diese Umstellung hat zudem vor allem in Mettmann, Ratingen, Hilden und Haan zu Beschwerden von Fahrgästen geführt, deren Umsteigebeziehungen sich verschlechtert haben. Auch Fahrzeiten haben sich nachteilig verändert. Die Rheinbahn hat die Beschwerden bis Ende Januar gesammelt und dann mit der Auswertung begonnen, um die Pläne zu verbessern. Einzelheiten sind nicht bekannt.

Zu den Mängeln gehört, dass an den S-Bahnhöfen Ratingen-Ost und Hilden-Süd die Anschlüsse sich für die Fahrgäste deutlich verschlechtert haben. In Haan wird die Trennung der Linien 792 und O1 bemängelt, die Umstiege am Knoten Haan-Markt notwendig macht. Auch die Verbindung zur Regiobahn mit der 742 nach Mettmann-Stadtwald ist verloren gegangen. Mettmann und Rheinbahn suchen hier Lösungsmöglichkeiten.

  • Mettmann : Regiobahn verlangt neuere Automaten

In Mettmann gibt es Klagen wegen schlechterer Verbindungen für Schüler des Konrad-Heresbach-Gymnasiums. Bemängelt werden vor allem lange Wartezeiten der Schüler nach Schulschluss. Zwar gibt es Alternativen für die Schüler, die dann aber umsteigen müssen. Gefragt sind Direktverbindungen.

Eine weitere Beschwerde betrifft die Regiobahn, die werktags in Richtung Mettmann eine unregelmäßige Taktfolge hat. Hier gebe es allerdings keine Lösung, so Kreisdirektor Martin Richter. Denn einzige Alternative wäre der Fortfall einer Fahrt um 19.24 ab Kaarst gewesen.

(RP)