7 Fakten Musikschule gibt seit 50 Jahren in Haan den Ton an

Haan · Die Musikschule Haan besteht seit 50 Jahren. Das wird am Samstag, 17. September, um 18 Uhr im Forum und Atrium des Dieker Carré gefeiert. Hier sind 7 Fakten zu der Haaner Institution, die Sie so vielleicht noch nicht kannten.

Musikschule feiert 50-jähriges Bestehen
Link zur Paywall

Musikschule feiert 50-jähriges Bestehen

11 Bilder
Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

1. Geschichte In einem Punkt hat die Musikschule Haan kreisweit ein Alleinstellungsmerkmal: Sie ist die einzige, die nicht von der Kommune, sondern von einem Verein getragen wird. Überlegungen, eine Jugendmusikschule einzurichten, reichten bis zur Gründung des Kulturrings im Jahr 1969 zurück. Am 15. September 1971 beantragte der Kulturring im Stadtrat, ihm die Trägerschaft einer solchen Schule zu übertragen. Der Verein organisierte seinerzeit schon den Instrumentalunterricht für das Gymnasium. Ohne von den Aktivitäten des Kulturrings zu wissen, riefen Eltern der Grundschule Mittelhaan eine „musische Arbeitsgemeinschaft“ ins Leben. Ein Sonderausschuss des Stadtrates koordinierte die Initiativen und beauftragte im Herbst 1971 die Stadtverwaltung mit der Prüfung zu einer Musikschule in städtischer oder Vereinsträgerschaft. Der Prozess war noch im Gange, als der Kulturring Anfang 1972 vorpreschte und Eltern aller Schulen Elementar-Musikunterricht für Kinder anbot. Am 24. Mai 1972 betraute die Politik den Kulturring mit dem Betrieb einer Jugendmusikschule, die im August 1972 offiziell ihre Arbeit aufnahm. Im Sommer 1976 übergab der Kulturring den Betrieb an einen neuen privaten Träger: den Verein „Musikschule Haan“.