Mettmann: Mose, ein echt cooler Retter

Mettmann: Mose, ein echt cooler Retter

Der Evangelische Jugendchor führt ein Musical im Gemeindezentrum Mettmann-West auf.Die Mädchen haben das Stück selbst bearbeitet und dabei viele eigene Ideen verwirklicht.

Einen Gottesdienst der besonderen Art gab es im Gemeindezentrum Mettmann-West. Die Mädchen des Evangelischen Jugendchors führten das Musical "Mose, ein echt cooler Retter" auf und sorgten für eine spannende Vorstellung, die die Besucher des Gottesdienstes ins 13. Jahrhundert vor Christus entführte.

Während ihrer eindrucksvollen Aufführung versuchten die jungen Schauspielerinnen, folgenden Frage zu beantworten: Wer war eigentlich Mose? Wie hat er gelebt? Und vor allem: Was hat er außergewöhnliches getan? "Das Besondere an dem Stück ist, dass es nicht so altmodisch ist und wir ganz normale Jugendliche von heute spielen dürfen", erklärt Sarah Bern, die Mose spielte und ein tolles Solo vortrug.

Das moderne Musical von Ruthild Wilson und Heinz-Helmut Jost-Naujoks wurde vom Jugendchor selbst bearbeitet. Zwar wurde der musikalische Teil im Wesentlichen übernommen, die neue Textfassung stammt jedoch von Katharina Krause, die seit Jahren begeisterte Sängerin im Jugendchor ist und eine der Hauptrollen spielte.

Sonnenbrillen und Rapper-Hosen

  • Wermelskirchen : Kinder begeistern mit Musical

Dass die Mädchen bei dem Stück ihre eigenen Ideen verwirklichen konnten, war bereits an den Kostümen zu erkennen: Mit schwarzen Sonnenbrillen, weiten Rapper-Hosen und knall-bunten Turnschuhen bekleidet, sollen Chrissy und Katharina zu Hause ein Referat vorbereiten. Die beiden Schülerinnen sitzen genervt vor ihrem Laptop und suchen im Internet nach Informationen. "Das Thema Mose ist ja mal voll langweilig oder Chrissy?", stöhnt Katharina. Plötzlich gelangen sie auf eine mysteriöse Seite, die sie völlig in ihren Bann zieht.

Ehe die beiden begreifen, was mit ihnen geschieht, fallen Christina und Katharina in einen tiefen Schlaf. Fassungslos erwachen sie in einer anderen Zeit. Die Mädchen befinden sich im 13. Jahrhundert vor Christi Geburt und treffen auf eine Gruppe von Israeliten, die ein schweres Leben in Sklaverei führen müssen und den Zeitreisenden ihr Leid klagen. Christina und Katharina stellen immer wieder Fragen an die sonderbar gekleideten Menschen und erfahren so nach und nach die ganze Geschichte von Mose. "Krass, dieser Mose war ja ein richtiger Held!" stellt Christina fest. Dann bekommen die beiden sogar die Gelegenheit mit Mose persönlich zu sprechen und erfahren alles über sein Schicksal und seine Aufgabe, die Israeliten in die Freiheit zu führen.

Kantorin ist stolz auf ihren Chor

Kantorin Evang-Kords ist stolz auf ihren Chor: "In nur drei Monaten haben wir ein tolles Stück auf die Beine gestellt, bei dem die Mädchen ihre Ideen einbringen konnten." Um die Kreativität zu fördern, bestehe die Chorarbeit bewusst sowohl aus traditionellem Liedgut als auch aus modernen Stoffen.

(RP)