Wülfrath: Mit Feuereifer bei der Sache

Wülfrath : Mit Feuereifer bei der Sache

Der Bürgerverein Düssel und der TSV Einigkeit-Dornap haben sich beim Oster-Treffen auf die ungemütlichen Temperaturen eingestellt und eine Glühwein-Bude aufgestellt. Die Kinder werden beim Holzsammeln warm.

"Kaum zu glauben, dass ich am vergangenen Wochenende im T-Shirt im Garten gearbeitet habe." Eingepackt in ihre eigentlich schon aus dem Kleiderschrank verbannte Winterjacke, freute sich diese Wülfratherin am Samstagabend, dass neben dem obligatorischen Bierstand auf dem Düsseler Sportplatz auch eine kleine Glühwein-Bude auf die Besucher des Osterfeuers wartete.

Und während Bauer Werner Wichmann mit seinem Traktor die brennenden Holzscheite noch einmal umschichtete und die Flammen zum kräftigen Auflodern trieb, verhalf das winterliche Heißgetränk vielen rund ums Feuer auch zu innerer Wärme.

Erstmals hatten der Bürgerverein Düssel und der TSV Einigkeit-Dornap das beliebte Stelldichein gemeinsam organisiert. "Und alles hat perfekt gepasst. Die Vorberei-tungen wurden gerecht aufgeteilt, und das Resultat ist, wie man heute sieht, gelungen", freute sich der zweite Vorsitzende des Sportvereins, Klaus Mischketat.

Reichlich Bewegungsfreiheit

Die Bolzwiese neben dem Sportplatz erwies sich dabei als bestens geeignetes Gelände mit reichlich Bewegungsfreiheit für die vielen Kinder, die im wahrsten Sinne mit Feuereifer jeden trockenen Zweig aus der Umgebung anschleppten, um den Funkenflug tüchtig zu füttern.

Dass sich Jung und Alt am Karsamstag in Düssel treffen, hat Tradition. Da tauschen Eltern Erinnerungen an Kindergartenjahre aus, erzählen verschollen geglaubte Ex-Düsseler, wo es sie hin verschlagen hat, werden Krankengeschichten und Wer-mit-wem-Geheimnisse gehandelt.

Tradition hat auch das musikalische Beiwerk der vorösterlichen Veranstaltung: Punkt 18 Uhr setztendie Jagdhornbläser zur Begrüßung an. "Wir kommen immer gerne nach Düssel", freute sich Rolf Thüs, der das Bläserkorps Wülfrath-Neviges leitet. Wenige Wochen vor dem im Mai in Coesfeld stattfindenden landesweiten Wettstreit der Jagdhornbläser kommt dem Korps ein Auftritt vor Publikum gerade recht.

(nibo)
Mehr von RP ONLINE