Mettmann/Wuppertal: Mit der Ferienbetreuung in Erkrath geht es voran

Mettmann/Wuppertal: Mit der Ferienbetreuung in Erkrath geht es voran

"Ich bin so froh, dass es hier endlich ein Angebot für Fünft- und Sechstklässler gibt", sagt Barbara Schraven, deren Sohn im Herbst an der neuen Ferienbetreuung des Vereins "interaktiv" in der Realschule Karlstraße teilgenommen hat - und absolut begeistert ist.

Gemeinsam mit anderen Eltern hat die berufstätige Mutter für ein solches Projekt gekämpft. Es gibt in Erkrath zwar diverse Ferienangebote, aber eben kein durchlaufendes, an die normalen Bürozeiten von Eltern angepasstes Ganztagsprogramm, wie es in Nachbarstädten unter Namen wie "Stadtranderholung" gang und gäbe ist. "Ich freue mich so sehr, dass wir eine Lösung haben und dass die Woche für die Kinder auch noch eine Zeit voller toller Aktivitäten war." 70 Euro kostet eine Ferienwoche inklusive Mittagsverpflegung und Ausflüge. "Absolut angemessen", finden Barbara Schraven und andere Eltern. "Für eine Woche Ganztagsbetreuung ist das wirklich nicht zu teuer." Wichtig ist den Eltern aber, dass sie künftig frühzeitig über die Termine informiert werden. "Die Stadt will uns entgegenkommen und bereits in den ersten Dezemberwochen die Termine bekannt geben", erklärt Barbara Schraven, "viele müssen ja ihren Jahresurlaub schon Ende des Vorjahres festlegen."

(RP)