1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmannerin wird Opfer von Internet-Betrügern

Polizei warnt : Mettmannerin (70) wird Opfer von Internet-Betrügern

Bislang noch unbekannte Täter haben am Dienstag eine 70-jährige Frau aus Mettmann angerufen, sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben und auf den PC der Geschädigten schalten lassen. Sie erbeuteten dabei am Ende einen höheren fünfstelligen Betrag.

(RP) Der Anrufer hatte sich in englischer Sprache als Mitarbeiter von „Microsoft“ ausgegeben und erklärt, dass von dem Computer der Frau diverse Fehlermeldungen gesendet worden seien. Er bat darum, eine spezielle Software auf dem PC zu öffnen, um sich aufschalten und den vermeintlichen Fehler beheben zu können. Die Mettmannerin kam der Aufforderung nach und gab später auch ihre Daten für das Online-Banking preis. Von Konto wurde daraufhin ein höherer fünfstelliger Betrag abgebucht und auf diverse ausländische Konten übertragen.

Die Polizei warnt davor, persönliche Daten oder gar Zugänge zu Bankverbindungen oder sonstige Angaben zu Vermögensverhältnissen an Fremde weiterzugeben: „Niemals melden sich Mitarbeiter von Microsoft oder vergleichbaren Unternehmen telefonisch bei Ihnen und bitten darum, sich auf Ihren Rechner schalten zu lassen. In einem solchen Fall handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Betrugsversuch.“