1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Zwei Verletzte nach schwerem Autounfall am Südring

40.000 Euro Sachschaden : Zwei Verletzte nach Autounfall am Südring

Montagabend kam ein 22-jähriger Wuppertaler auf dem Mettmanner Südring aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sowohl der Fahrer als auch die 21-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Schäden an dem nicht mehr fahrbereiten Auto werden auf circa 40.000 Euro geschätzt.

(von) Am Montagabend gegen 23.30 Uhr befuhr ein 22-jähriger Wuppertaler den Südring in Richtung Wuppertal. Wie die Polizei berichtet, kam er etwa 500 Meter vor dem beampelten Kreuzungsbereich zur Gruitener Straße aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Aufmerksame Zeugen, die zu diesem Zeitpunkt an der Unfallstelle in entgegengesetzter Fahrtrichtung vorbei fuhren, versorgten sowohl den Fahrer sowie seine 21-jährige Beifahrerin bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei.

Beide Insassen wurden so schwer verletzt, dass sie in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, in denen sie stationär verblieben. Ein Atemalkoholtest bei dem 22-jährigen Fahrer verlief negativ. Hinweise auf den Konsum anderer berauschender Mittel lagen nicht vor. Nach Angaben der 21-jährigen Beifahrerin kam der Wuppertaler vermutlich wegen eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Auto, ein Mercedes Benz C180, wurde durch den Aufprall gegen den Baum so schwer beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden an dem Fahrzeug wird auf circa 40.000 Euro geschätzt. Die Schäden am Seitenstreifen sowie an dem Baum werden mit etwa 2000 Euro beziffert.

Gegen den 22-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch einen körperlichen Mangel eingeleitet.

(von)