Mettmann/Wülfrath: Polizei zieht umgebauten Mazda aus dem Verkehr

Erhebliche Mängel : Polizei zieht umgebauten Mazda aus dem Verkehr

(arue) Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag, 24. Mai, ging der Polizei ein 22-jähriger Wülfrather mit einem nicht verkehrstauglichen Mazda ins Netz. Bei der Kontrolle zeigte sich, dass die Um- und Einbauten des Autos erhebliche Unfallfolgen hätten nach sich ziehen können.

So hatten die Räder der Vorderachse des tiefer gelegten Wagens Kontakt zu den Kotflügelkanten, so dass es dem Fahrer nicht mehr möglich war, das Auto zu lenken. Der Wagen wurde aus dem Verkehr gezogen. Den 22-Jährigen erwarten jetzt ein hohes Bußgeld sowie ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg. Außerdem wird er viel Geld zahlen müssen, um das Fahrzeug wieder in einen zulassungsfähigen Zustand zu versetzen, vermutet die Polizei.

Mehr von RP ONLINE