Mettmann/Wülfrath: Aktionswoche soll zum Thema Alkohol sensibilisieren

Aktion der Caritas Mettmann : Caritas informiert mit vielen Aktionen über Alkohol

Es gibt einen Informationsstand, außerdem werden Betriebe und Verwaltungen gezielt angeschrieben.

(arue) Rund 7,3 Millionen Menschen in Deutschland trinken regelmäßig zu viel Alkohol – und riskieren gesundheitliche Schädigungen bis hin zu einer Krebserkrankung. Die Aktionswoche Alkohol will Betroffene oder gefährdete Menschen nachdenklich machen: Von Samstag bis Sonntag, 18. bis 26. Mai, informieren in Deutschland tausende Veranstalter über die Risiken durch Alkohol. Dazu gehört auch die Caritas im Kreis Mettmann. Ihre Botschaft: „Alkohol? Weniger ist besser!“ In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt beim Thema „Kein Alkohol im Betrieb“.

Die Aktionswoche soll einen Anlass bieten, sich über den eigenen Konsum Gedanken zu machen. Um diese Auseinandersetzung zu fördern und zu unterstützen, hat die Caritas-Suchthilfe für den Kreis Mettmann zum Thema betriebliche Suchtprävention Betriebe und Verwaltungen in den Städten Mettmann und Wülfrath angeschrieben und mit Informationsmaterial versorgt. Darüber hinaus haben die Mitarbeiter der Suchthilfe weitere Beratung und Information angeboten.

Mit einem Informationsstand zum Thema Alkohol beteiligt sich ein Beratungsteam der Caritas-Suchthilfe außerdem an einer Veranstaltung für Mitarbeitende der Kreisverwaltung in der Aktionswoche Alkohol. Alle 750 Mitarbeiter des Caritasverbandes können sich darüber hinaus über ein Quiz zum Thema Alkohol spielerisch informieren und ihr Wissen erweitern. Organisatorin der Aktionswoche Alkohol ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Bereits zum siebten Mal setzt sie mit dieser Präventionskampagne auf breites bürgerschaftliches Engagement. Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, ist Schirmherrin der Aktionswoche Alkohol. Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen sollen alle, die Alkohol trinken – also 90 Prozent der Bevölkerung – angeregt werden, den eigenen Alkoholkonsum kritisch zu bewerten.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.aktionswoche-alkohol.de uder bei der Caritas-Suchthilfe, Katja Neveling, Fachdienstleitung, Tel 02058 78020 beziehungsweise per E-Mail an katja.neveling@caritas-mettmann.de.

(arue)
Mehr von RP ONLINE