1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Wolfgang Busch mit dem Bundesverdienstorden ausgezeichnet

Hoch engagiert im Sport in Mettmann : Bundesverdienstorden für Wolfgang Busch

Für seine großen Verdienste um den Sport nicht nur in Mettmann ist der 84-Jährige mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

(RP) Man muss ihn einen großen Sportsmann nennen: Wolfgang Busch, immer aktiv, immer zur Stelle. Von frühester Jugend an hat er Sport getrieben und sich schon in jungen Jahren vor allem in der Leichtathletik engagiert. Und das bis heute. Für seine großen Verdienste um den Sport ist der 84-Jährige mit dem Verdienstorden des Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Landrat Thomas Hendele würdigte im Namen des Bundespräsidenten das Engagement des Fußballers, Leichtathleten, Trainers, Funktionärs, Kampfrichters und Förderers.

66 Jahre Mitglied beim Mettmanner TV, 46 Jahre Mitglied beim Mettmanner SC und seit der Fusion der drei größten Sportvereine im Jahr 2005 bei me-sport. Als Leichtathlet von 1958 bis 2009 noch selbst als Aktiver bei den Deutschen Turnfesten am Start, war Wolfgang Busch 24 Jahre Leiter der Leichtathletik-Abteilung des MTV sowie 15 Jahre Leiter der Leichtathletik-Gemeinschaft Mettmann, zu der damals Sportlerinnen und Sportler des TSV Metzkausen und des MTV gehörten.

  • Volker Bouffier überreicht Gabriele König den
    Krefelder Kulturbeauftragte geehrt : Hessischer Verdienstorden für Gabriele König
  • Impfappell von Bürgermeisterin Pietschmann und Parteien.
    Pandemie in Mettmann : Eindringlicher Impfappell der Mettmanner Politik
  • Im Popchor „Lebenshunger & Friends“ singen
    Psychische Probleme in den Griff bekommen : „Lebenshunger“ in Mettmann 

21 Jahre wirkte der gelernte Malermeister, der die letzten 20 Jahre bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2000 in Diensten der Stadt Düsseldorf  tätig war, als Schlichter im Leichtathletik-Kreis Bergisches Land und gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Fördervereins Tartanbahn, der 1984 aus der Taufe gehoben wurde. Nicht zuletzt engagiert sich Busch bis heute als Prüfer und Abnehmer für das Deutsche Sportabzeichen, gehört seit 15 Jahren dem Marketing-Arbeitskreis Neanderthal-Stadt Mettmann an, hat 13 Jahre die Seiten des Goldenes Buchs der Stadt kalligrafisch für die Unterzeichnung der Ehrengäste vorbereitet.

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde er im Laufe der Jahre mit Ehrennadeln und Urkunden geradezu überhäuft. Der Verdienstorden komplettiert nun die vielen Ehrungen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Mettmanns Bürgermeisterin Sandra Pietschmann, die dem Ordensträger im Namen von Rat und Verwaltung zur hohen Auszeichnung beglückwünschte. „Du bist für alle Sportler nicht nur wegen deiner guten Leistungen immer ein großes Vorbild gewesen, sondern auch, weil Du Dich stets für den Sport und in besonderer Weise für die Mettmanner Vereine eingesetzt hast“ sagte Pietschmann.

(RP)