1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Unfall auf Südring - Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Mettmann : Motorradfahrer bei Unfall auf Südring lebensgefährlich verletzt

Am Sonntagnachmittag ist es auf dem Südring in Mettmann zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Auto und ein Motorrad sind zusammengestoßen. Der Zweiradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzung. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Lebensgefährlich verletzt wurde am Sonntag gegen 14.20 Uhr ein Motorradfahrer auf einer Honda 750 bei einem Zusammenstoß mit einem Auto an der Einmündung Südring/Pannschoppen. Der Zweiradfahrer musste durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

Nach Angaben von Augenzeugen und der Polizei kam die 75 Jahre alte Autofahrerin aus der Straße Am Pannschoppen und habe dem Zweiradfahrer die Vorfahrt genommen. Sowohl das Auto, ein Mercedes C200, als auch das Motorrad brannten lichterloh, als die Feuerwehr zum Unfallort kam. Von beiden Fahrzeugen blieben nurmehr Rahmen und Metallteile übrig. Die Fahrerin des Autos soll nur leichte Verletzungen erlitten haben. Sie musste nicht in eine Klinik gebracht werden. Der Südring in Mettmann war an der Unfallstelle voll gesperrt - während der Rettung und der nachfolgenden Aufnahme der Unfallspuren.

Einen weiteren schweren Unfall mit einem Zweirad gab es am Nachmittag im Münsterland. Dabei ist der Fahrer des Motorrads ums Leben gekommen. Der 47-Jährige aus Dorsten sei in Recklinghausen aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit. Die Versuche, ihn zu reanimieren, seien gescheitert, der Mann sei noch an der Unfallstelle gestorben. Die Polizei ermittle nun zum Hintergrund des Unfalls, Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es aber bislang nicht.