1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Thomas Sterz erhält den „Liberalen Pfiffikus“

Mettmann : Thomas Sterz erhält den „Liberalen Pfiffikus“

FDP-Ortsverbands-Chefin Andrea Metz überreichte dem Wahlkampfleiter die höchste Auszeichnung des Verbands. Sichtlich bewegt nahm Thomas Sterz den Preis entgegen.

(RP) Thomas Sterz von der FDP in Mettmann ist von seinem Ortsverband mit dem „Liberalen Pfiffikus“ ausgezeichnet worden. Dabei handelt es sich um die höchste Anerkennung des Verbands. Die Auszeichnung erhielt er, obwohl er erst seit einem Jahr Mitglied ist. Ortsverbands-Vorsitzende Andrea Metz sagte, Sterz habe die Auszeichnung völlig zu Recht erhalten. Der gelernte Bankkaufmann und Marketing-Experte habe als Wahlkampfleiter „einen prima Job gemacht“ und mit seiner neu konzipierten Strategie neue Wege eingeschlagen.

Andrea Metz selbst ist Bürgermeisterkandidatin der Liberalen und erhofft sich Erfolge durch die neue Wahlkampfstrategie. Sie lobte Sterz’ Engagement: „Thommy, Du bist ein echter Motivator, der mich und die Direktkandidaten des Ortsverbandes hervorragend für den Wahlkampf begeistert und eingestellt hast. Wir sind froh, Dich in unseren Reihen zu haben.“ Sichtlich bewegt nahm Thomas Sterz den Preis entgegen und bedankte sich für das Vertrauen des Ortsverbandes.

Die Mitglieder der Mettmanner FDP trafen sich jedoch nicht nur zur Vergabe der Auszeichnung, sondern auch zum Wandern. Ein anderes recht neues Mitglied der Mettmanner Liberalen war diesmal für die Route zuständig. Christoph Zacharias, einer der Listenkandidaten, hatte eine rund 90-minütige Rundwanderung ausgearbeitet. Diese führte von der Goldberger Mühle in Richtung Wülfrath durch das Mettmanner Bach-Tal mit Zwischenstation am Gehöft Königs.

Teil des von Frank Eichler organisierten „Liberalen Wandertags“ war auch ein Polit-Quiz, bei dem mit gleicher Punktzahl der FDP-Kreisvorsitzende und Justiz-Staatssekretär, Dirk Wedel, sowie die Kreistagskandidatin Nadine Mauch siegten.