Die Not der Tafeln in Mettmann, Wülfrath und Erkrath Tafeln brauchen auch im Sommer Hilfe

Mettmann/Wülfrath · Die Zahl der Tafel-Gäste ist konstant hoch. Die Lebensmittel bleiben knapp. Wäre eine Zwangsabgabe eine Lösung? Was die Organisatoren vor Ort denken.

 Frisches Gemüse und Obst sind bei den Tafeln stark gefragt. Doch oft gibt es davon nicht genug.

 Frisches Gemüse und Obst sind bei den Tafeln stark gefragt. Doch oft gibt es davon nicht genug.

Foto: dpa/Soeren Stache

Lange Schlangen, die gibt es auch bei über 30 Grad bei der Tafel. Denn die Menschen, die dort anstehen, haben kaum eine andere Wahl. Sie sind auf die Ausgabe der Lebensmittel angewiesen. Ohne diese zusätzliche Möglichkeit kämen die Tafelgäste nämlich gar nicht über die Runden, müssten hungern.