1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Stadtbibliothek bietet Online-Ausleihe für Bücher und Co. an

Reaktionen auf Corona : Online-Ausleihe für Bücher und Co.

Auch die Stadtbibliothek musste wegen des Coronavirus schließen. Aber sie bietet viele Medien online an.

Die Stadtbibliothek in Mettmann ist wegen des Corona-Virus bis auf weiteres geschlossen. Doch das bedeutet nicht, dass Lesebegeisterte nicht weiter in den Beständen der Bücherei stöbern können: Mettmanner Bibliotheksnutzer können auf Online-Angebote zurückgreifen.

Das geschieht über die sogenannte Verbund-Onleihe im Kreis Mettmann. Über diese können sich Nutzer rund um die Uhr und von zu Hause aus Medien herunterladen. Das Ganze  funktioniert mit Hilfe einer Zugangsnummer und einem Passwort. Anschließend können Nutzer im Portal für digitale Medien unter www.bibnet.de in einer Auswahl von über 20.000 elektronischen Medien stöbern. Neben den E-Books, zählen auch E-Audios, E-Music und E-Videos zum Bestand.

Hilfe zur genauen Installation finden Interessierte auf der Internetseite selbst. Wer noch keinen Bibliotheksausweis besitzt, kann sich kostenlos für zwei Wochen einen Gastzugang einrichten.

Auch online gilt: Insgesamt können bis zu 15 Medien ausgeliehen werden. „Das ist eine Menge Lesestoff für die Ausleihfrist von drei Wochen“, findet Bibliotheksleiterin Ursula Leifeld.

Zu kompatiblen Geräten zählen Tablets, PCs, Smartphones, sowohl Android als auch Apple sowie E-Bookreader wie „Tolino“ oder „Pocketbook“. Beim Ausleihen besteht die Wahl einer Leihfrist von zehn, 14 oder 21 Tagen. Danach wird das Medium wieder freigegeben. Jedes Medium kann nur von einem Nutzer zeitgleich belegt werden. Es gibt aber eine Vormerkliste.

Das Team ist wie gehabt telefonisch unter 02104/980-414 erreichbar.