Mettmann: Politik sucht Kontakt mit neuer Bürgerinitiative

Mettmann: Politik sucht Kontakt mit neuer Bürgerinitiative

(arue) Die Mettmanner Grünen begrüßen die Gründung einer gemeinsamen Bürgerinitiative zum Thema Verkehr in Mettmann. Das teilt Nils Lessing, Sprecher der Fraktion im Rat der Stadt Mettmann mit. Unter dem Titel „Initiativen für Mettmann“ hatten sich vergangene Woche vier mit der aktuellen Verkehrsführung unzufriedene Bürgerinitiativen unter einem Dach zusammengefunden und sich zu einer weiteren intensiven Zusammenarbeit verabredet.

Ein Sprecher der Initiative hat eine Bürgeranregung im Rathaus eingereicht, die der zuständige Verkehrsausschuss auf seine Tagesordnung nehmen muss. In dieser Bürgeranregung fordern die Initiativen die Erstellung eines Lärmaktionsplans.

Dazu Fraktionssprecher Nils Lessing: „Die Forderungen der gemeinsamen Initiative wie ein Lärmaktionsplan oder weitere Temporeduzierungen unterstützen wir natürlich ausdrücklich. Beim Thema Verkehr in der Stadt kann es nicht in erster Linie um die bessere Erreichbarkeit von Parkplätzen gehen, sondern die Lebensqualität und das Wohlbefinden aller Bürger muss im Mittelpunkt der Entscheidungen im Rat stehen.“

Die Grünen wollen jetzt ein gemeinsames Gespräch zwischen der neuen Bürgerinitiative und den Ratsfraktionen anstoßen. „Wir denken, es ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dass sich Vertreter aller Ratsfraktionen zusammen mit der Bürgerinitiative an einen Tisch setzen. Eine konstruktive Lösung der festgefahrenen Mettmanner Verkehrsprobleme ist nur in einem Dialog möglich und ein runder Tisch mit allen Betroffen bietet dazu viele Chancen“, sagt Lessing weiter. An dem Zusammenschluss „Initiativen für Mettmann“ sind die Bürgerinitiativen Düsseldorfer Straße, Goldberg, Lutterbecker/Eichstraße und Nordstraße beteiligt. Sie schätzen ihr Potenzial auf 150 Aktive. Sie vertreten jedoch weitaus mehr Anwohner. Ihre Anliegen wollen sie in Kooperation mit der Stadtverwaltung umsetzen. Gelingt dies nicht, seien Aktionen wie Demonstrationen denkbar, sagte ein Sprecher der RP.

(arue)
Mehr von RP ONLINE