Mehrwertsteuer wird wieder erhöht Die Gastronomen sind am Limit – nicht nur in Mettmann

Mettmann · Keine Mitarbeiter, steigende Ausgaben und nun könnte 2024 die Mehrwehrsteuer fürs Essen in Restaurants wieder 19 Prozent betragen. Das macht Mettmanner Gastronomen zu schaffen.

 Die regulären 19 Prozent Mehrwertsteuer sollen 2024 in der Gastronimie für Essen wieder gelten. Ein Schock durchzieht die Gastro-Szene.

Die regulären 19 Prozent Mehrwertsteuer sollen 2024 in der Gastronimie für Essen wieder gelten. Ein Schock durchzieht die Gastro-Szene.

Foto: dpa/Oliver Berg

Corona, Inflation, Personalmangel, die Gastro-Branche steht vor komplexen Herausforderungen. Besonders zunehmend fehlendes Personal und steigende Kosten bringt sie in die Bredouille. Auch die Gastronomie-Szene im Kreis Mettmann ist betroffen. Jobs in Hotellerie und Gastronomie bleiben unbesetzt, derzeit sind vor allem Arbeitsplätze in Küchen betroffen. Nachwuchs findet sich nur schwer, Ausbildungsplätze in der Gastronomie bleiben offen, wie die Agentur für Arbeit und die Gewerkschaft NGG mitteilen.