1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Kita-Ausbau an zwei Adressen geplant

Kinderbetreuung in Mettmann : Stadt plant Bau von zwei neuen Kitas

Geplant sind neue Kitas am Düsselring und in Metzkausen. Die Erweiterung der Kita Heilige Familie läuft.

(von) Der Bau von zwei weiteren Kindertagesstätten war in der vergangenen Sitzung des Jugendhilfeausschusses Ende Februar einstimmig beschlossen worden. Jetzt wird die Verwaltung die notwendigen Vorbereitungen zur Errichtung treffen. Geplant sind neue Kitas an der Adresse Düsselring/Wandersweg Darüber hinaus soll im Quartier Metzkausen bis zum Kindergartenjahr 2021/22 eine weitere Kita in Modulbauweise entstehen.

Hierzu hatte die Stadtverwaltung innerhalb weniger Tage dezernatsübergreifend einen Vorschlag erarbeitet, der auf allen Seiten Zustimmung fand. Grund für die Dringlichkeit sind die Fristen des Landes NRW für die Beantragung von Fördermitteln, die bis zum 15. März des laufenden Jahres erfolgt sein muss. „In den kommenden zwei Jahren werden wir durch die beiden neuen Kitas sowie die Erweiterung bestehender Einrichtungen rund 230 neue und dringend erforderliche Plätze in der Kindertagesbetreuung schaffen“, berichtet Bürgermeister Thomas Dinkelmann.

Demnach soll in Metzkausen eine weitere Kindertagesstätte mit fünf Gruppen in Modulbauweise entstehen, die Platz für insgesamt 100 Kinder bietet, davon 25 Plätze für die U3-Betreuung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 3,3 Millionen Euro, von denen 2,7 Millionen Euro durch Fördermittel des Landes NRW gegenfinanziert werden können.

Nun müssen die Voraussetzungen für den Bau dieser zusätzlichen Kita geschaffen werden: Die Stadtverwaltung sucht derzeit ein passendes Grundstück und wird zeitnah ein Interessensbekundungsverfahren zur Gewinnung eines freien Trägers der Jugendhilfe durchführen, der die Trägerschaft übernehmen kann.

Darüber hinaus informierte die Stadtverwaltung darüber, dass der Ausbau der katholischen Kita Heilige Familie planmäßig verläuft, so dass in der Einrichtung statt der bisherigen 44 Plätze ab April dieses Jahres insgesamt 80 Plätze zur Verfügung stehen werden, die bereits alle vergeben sind. Durch den Ankauf des Grundstückes der Kindertagesstätte Obschwarzbach wird nun auch dort eine bauliche Erweiterung von zwei auf insgesamt drei Gruppen umgesetzt.

(von)