Ukraine-Flüchtlinge in Mettmann Keime im Trinkwasser stoppen Umzug

Mettmann · Die Traglufthalle könnte 200 Geflüchtete aus der Ukraine aufnehmen. Doch das Trinkwasser ist verdorben. Im Kreis hakt es bei der Registrierung.

 Auf dem Gelände des ASV Mettmann ist die angemietete Traglufthalle eigentlich bereit, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen. Doch das Trinkwasser beinhaltet noch zu viele Keime.

Auf dem Gelände des ASV Mettmann ist die angemietete Traglufthalle eigentlich bereit, Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen. Doch das Trinkwasser beinhaltet noch zu viele Keime.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)