1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: In Obschwarzbach startet der Umbau von Feuerwehr und Kita.

Projekte in Mettmann : Obschwarzbach: Baubeginn für Feuerwehr und Kita

Das Ende der Hängepartie ist in Sicht: In Obschwarzbach kann nach Auskunft der Verwaltung mit dem Umbau von Gerätehaus und Kita begonnen werden.

In Obschwarzbach: kann der Bau des Feuerwehr-Gerätehauses bald starten. Die Ausschreibungen für die Erd- und Rohbauarbeiten sind vergeben. Das hat Matthias Mausbach, Amtsleiter Feuerschutz und Rettungswesen und Vize-Chef der Feuerwehr, am Montag im Ausschuss für Feuerwehr, Ordnungsangelegenheiten und wirtschaftliche Betriebe mitgeteilt. Damit könne auch mit der Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte Obschwarzbach, gleich nebenan, begonnen werden, hieß es im Ausschuss.

Eigentlich sollte der Bau im vergangenen Jahr beginnen. Doch auf die Ausschreibungen für die Rohbauten hatte die Stadt kein wirtschaftliches Angebot erhalten. Deshalb wurden beide Maßnahmen in einem Paket erneut ausgeschrieben. Im Feuerwehr-Gerätehaus, das im Garten des Bürgerzentrums errichtet und über die Sudetenstraße angefahren wird, werden zwei Fahrzeuge untergebracht. Im Untergeschosses des Bürgerzentrums werden Umkleiden, Wasch- und Duschräume sowie eine Küche eingebaut. Im Gerätehaus können in Notfällen Personen untergebracht werden. Der Ausbau des Feuerwehr-Standorts in Obschwarzbach wird vom Land mit 250.000 Euro bezuschusst.

  • An der Bendenstraße in St. Hubert
    Planung für das Kita-Jahr 2022/23 : Kempen braucht mehr Kita-Plätze
  • Werner van Stiphoudt in seinem Taubenschlag
    Politik und Tierschutz : Mettmann plant ein Taubenhotel
  • Es geht zügig voran: Der Neubau
    Neues Feuerwehrgerätehaus in Dabringhausen : Keine Ampel für Einsatzfahrzeuge

Die Kita erhält neben einem neuen Gruppenraum mit zwei Nebenräumen einen großen Mehrzweckraum mit Geräteraum, ein Büro und Leitungsbüro, einen neuen Sanitärraum mit Wickeltisch und einen Abstellraum. Die Küche wird erweitert. Die Gebäudeform mit schrägversetzten Pultdächern wird mit dem Erweiterungsbau aufgenommen. Die Fassade wird allerdings nicht mit Holz, sondern mit pflegeleichten Hochdrucklaminatplatten als Vorhangfassade verkleidet. Die Kita erhält mit der Erweiterung ein helles und offenes Raum- und Farbkonzept. Für die Kita-Erweiterung bekommt die Stadt 504.900 Euro vom Land Nordrhein-Westfalen.

(dne)