1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann, Erkrath, Wülfrath: Leichter Rückgang der Arbeitslosen.

Jobs in Mettmann, Erkrath und Wülfrath : Etwas weniger Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen sinkt um 173 Personen auf 16.410. Die Quote verharrt bei 6,3 Prozent. Ohne Berufsabschluss sinken die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Mettmann im Oktober gesunken. Dies teilt die Arbeitsagentur mit. Insgesamt waren 16.410 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 173 Personen oder 1,0 Prozent weniger als im September und 1.389 Personen oder 7,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 6,3 (Vj. 6,8) Prozent. Im Oktober 2019 – also vor Beginn der Corona-Pandemie - waren 14.784 Menschen arbeitslos, das waren 1.626 weniger als aktuell.

Von den 16.410 Arbeitslosen haben 58 Prozent keine abgeschlossene Berufsausbildung. Darauf weist der Chef der Agentur für Arbeit, Karl Tymister, hin: „Alleine im Oktober meldeten Unternehmen aus dem Kreis Mettmann 710 freie Stellen. Damit sind über 3.300 Stellen vakant. Die Unternehmen suchen vor allem qualifiziertes Personal. Vier von fünf Stellenausschreibungen wenden sich an Fachkräfte, Spezialisten oder Experten. Für Hilfskräfte werden immer weniger Stellen angeboten.“

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist im Kreis Mettmann im Berichtsmonat gestiegen. 7.380 Personen waren länger als ein Jahr arbeitslos. Das sind 27 Personen mehr als im September und 675 mehr als vor einem Jahr. Von allen Langzeitarbeitslosen werden 6.377 Personen (86,4 Prozent) vom Jobcenter ME-aktiv betreut.

  • Die Arbeitslosenquote beträgt laut Arbeitsagentur im
    Arbeitsmarkt im Erkelenzer Land : Herbstbelebung lässt Zahl der Arbeitslosen sinken
  • Birgitta Kubsch-von Harten ist Chefin der
    Arbeitsmarkt in Düsseldorf : So entwickelt sich die Arbeitslosigkeit in Düsseldorf
  • Bettina Rademacher-Bensing, Vorsitzende der Geschäftsführung der
    Positive Entwicklung im Oktober : Die Arbeitslosigkeit sinkt in Krefeld auf 10,1 Prozent

In der Geschäftsstelle Mettmann sind aktuell 2.872 Menschen arbeitslos, das sind 15 mehr als im September und 86 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote steigt von 6,6 Prozent im September auf aktuell 6,7 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 6,9 Prozent. Im Oktober meldeten sich 428 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das sind 41 weniger als im Vorjahr. Zeitgleich konnten 419 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, das sind 179 weniger als im Vorjahresvergleich.

In Erkrath sind aktuell 1.661 Menschen arbeitslos, das sind genauso viele wie im September und 27 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Erkrath bleibt wie im September unverändert bei aktuell 7,4 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese noch 7,5 Prozent.

In der Stadt Mettmann sind aktuell 1.211 Menschen arbeitslos, das sind 15 mehr als im September, aber 59 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote für die Stadt Mettmann steigt von 5,8 Prozent im September auf aktuell 5,9 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese noch 6,3 Prozent.

In Wülfrath sind 617 Menschen arbeitslos, das sind neun weniger als im September und 45 weniger als vor einem Jahr. Weil Wülfrath so klein ist, wird für die Stadt keine eigene Arbeitslosenquote berechnet.

(dne)