1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Diana Schalthöfer bietet Online-Malkurse an

Kreativangebot aus Mettmann : Online die Kunst des Malens lernen

Die Pandemie zwang Diana Schalthöfer wie so viele andere auch zum Umdenken. Nun unterrichtet sie nicht vor Ort im Präsenzunterricht, sondern digital. Der Vorteil: Sogar aus Australien melden sich Schüler an.

Wenn die Kinder nicht in die Malschule kommen können, dann kommt die Malschule eben zu den Kindern. Das klingt einfach, aber ganz so schnell ging es dann doch nicht, als Diana Schalthöfer mit ihrer Malschule „Malzauber“ im vergangenen Jahr vor der Situation stand, dass wegen Corona keine Präsenzkurse mehr stattfinden konnten.

Die Idee, Malkurse online anzubieten, kam ihr recht bald. „Aber die ganze Technik, wie das mit Zoom und so funktioniert, davon hatte ich ja noch gar keine Ahnung“, erinnert sie sich zurück. Dazu kam, dass sie nicht wissen konnte, ob die Kinder das Angebot überhaupt annehmen würden.

„Ich habe ganz vorsichtig mit einem Nachmittag in der Woche angefangen. Ich dachte, ich versuche es einfach“, erzählt die Künstlerin. Die Reaktion auf das Angebot war gut, „das war so beliebt, dass ich einen zweiten und dritten Tag dazu genommen habe“. Seit einem Jahr nun lernen die Kinder digital malen. Dazu haben sie zwei Möglichkeiten zur Auswahl. „Es gibt einen Online-Kurs via Zoom, mit einem festen Termin“, erklärt Diana Schalthöfer. „Dazu müssen sich die Kinder anmelden.“ Und für die, die zeitlich lieber flexibel arbeiten möchten, gibt es den Malvideokursus. Wird der gebucht, können von Diana Schalthöfer aufgezeichnete Videos abgerufen werden. „Ich mache das so, dass die Malvideo-Kinder und die Zoom-Kinder alle dieselben Motive malen.“ So ist es kein Problem, nach einem Monat vom einen zum anderen Format zu wechseln.

  • Gewalt gegen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr
    Ratingen : Caritas diskutiert per Zoom über Solidarität
  • Leonie Menzel hat sich gut vorbereitet.⇥Foto:
    Rudern : Mettmannerin Leonie Menzel ist für Olympia im Soll
  • Kinder gestalteten bei einem Wettbewerb ihre
    Ratingen : Kinder malen das Neanderland

In jeden Fall malt die Leiterin von Anfang bis Ende mit. Sie gibt ein Motiv vor, beispielsweise ein Pony, und zeigt den Kindern dann Schritt für Schritt, wie es gemalt wird. Die Kinder malen es zuhause gleichzeitig mit. Dabei haben sie noch genügend künstlerische Freiheit. „Die einen malen das Pony auf einer Wiese mit Schuppen, die anderen an einem Strand“, erzählt die Lehrerin. Beim Zoom-Kursus gibt es die Möglichkeit, der Kursleiterin Fragen zu stellen, die sie beantwortet. „Am Ende können die Kinder ihre Bilder gerne zeigen“, sagt Diana Schalthöfer. Natürlich nur, wenn sie das möchten. Ebenso können die fertigen Werke fotografiert und danach auf der Facebook-Seite der Malschule geteilt werden. „Dann können es dort alle sehen.“

Durch die Online-Malkurse hat die Mettmannerin sogar mehr Malschüler als vor Beginn der Corona-Pandemie. „Ich erreiche Kinder aus der ganzen Welt“, freut sie über die internationale Beteiligng. Kinder aus der Türkei, aus Italien sowie aus Australien waren schon dabei. Und natürlich auch aus ganz Deutschland. Der Vorteil eines Online-Kurses ist, dass sich die Eltern die Zeit sparen, ihr Kind zur Malschule zu fahren. Nicht nur fünf- bis 12-Jährige werden so erreicht. „Einmal im Monat biete ich einen Workshop für ältere Kinder an und alle sechs Wochen einen für Erwachsene.“

Was braucht es, um an einem Online-Malkurs teilzunehmen? „Die Kinder malen mit den Materialien, die sie ohnehin Zuhause haben“, also Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalstifte und Wasserfarben. Benötigt wird außerdem Papier – wahlweise in den Formaten DIN A3 oder DIN A4. Infos unter www.malzauber.com.