Neanderthal Museum in Mettmann Zwischen Jagdspeer und Steinzeitbroten

Mettmann · Erstmals seit dem Pandemie-Ausbruch lud das Neanderthal Museum am Wochenende wieder zum Museumsfest ein. Hunderte Besucher tauchten in die Arbeits- und Lebenswelt der Steinzeitmenschen ein.

 Theo, acht Jahr alt, übte sich beim Sommerfest des Neanderthal Museums im Speerwerfen. Es braucht Konzentration, um damit ein Beutetier zu treffen.

Theo, acht Jahr alt, übte sich beim Sommerfest des Neanderthal Museums im Speerwerfen. Es braucht Konzentration, um damit ein Beutetier zu treffen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)
 Lea (5) half am heißen Lehmofen dabei, knusprige Steinzeitbrote aus Maismehl zu backen.

Lea (5) half am heißen Lehmofen dabei, knusprige Steinzeitbrote aus Maismehl zu backen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)
 Die Neandertaler malten und musiziert. Gabriele Dalferth spielt eine Eiszeitflöte, die aus Knochen angefertigt wurde.

Die Neandertaler malten und musiziert. Gabriele Dalferth spielt eine Eiszeitflöte, die aus Knochen angefertigt wurde.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort