Termin für Filmfreunde Zweitägiges Kinofest in Mettmann

Mettmann · Im vergangenen Jahr nach französischem Vorbild erstmals in Deutschland durchgeführt, wird jetzt das Kino wieder gefeiert. Am 9. und 10. September gibt es im Weltspiegel beim Kinofest zwei Tage quasi Filme nonstop. Wie Sie sich jetzt Karten sichern.

 Auch der Klassiker „Casablanca" wird in remasterten Fassung zu sehen sein.

Auch der Klassiker „Casablanca" wird in remasterten Fassung zu sehen sein.

Foto: Warner Bros.

Es ist ein Leckerbissen für Cineasten: Wie im vergangenen Jahr findet jetzt wieder das Kinofest statt. Nach dem französischen Vorbild „Fête du Cinéma“ können Filmfreunde in ganz Deutschland Samstag, 9., und Sonntag, 10. September, extra günstig ins Kino gehen. Jeden Film gibt es für fünf Euro. Das Weltspiegel Mettmann feiert mit, eine „superschöne und wichtige Aktion“, wie Filmmann Julian Rüttgers sagt. Die Veranstaltung will die Leute zurück in die Säle holen – und das feiern, was nur Kino kann. Zusammen, aber irgendwie auch allein im Dunkeln, mit anderen in den Bann einer Geschichte geraten, sich amüsieren oder ein paar Tränen vergießen.

„Deshalb haben wir auch ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt“, blickt Julian Rüttgers ins Programm. Das besteht aus Klassikern und Lieblingsfilmen, die schon länger nicht mehr in den Lichtspielhäusern liefen, und Previews sowie Blockbustern in ukrainischer Version. „Wir haben alle Zuschauer verloren“, bilanziert Julian Rüttgers die Jahre der Pandemie. Mit dem Wochenende, an dem an der Düsseldorfer Straße quasi nonstop Filme laufen, sieht er die Chance, ein paar verlorene Kinoseelen weg vom Laptop und Streamingdienst zurück an die große Leinwand zu bringen. Das Erlebnis aus Bild und Ton gibt es nur im Kino, umschreibt er die technischen Finessen der Weltspiegel-Säle. Besonders profitieren jene vom günstigen Ticket, die einen Animationsfilm sehen – in Mettmann bewegt sich dann der Kinosessel mit. Das kostet normalerweise seinen Preis.

„Trauzeugen“, „Das Nonnenrennen“, „Catch the Killer“ werden unter anderem zu sehen sein, neben dem „Super Mario“ in ukrainischer Version ist die wunderbare Erzählstimme Helen Mirrens in „Barbie“ als Originalversion zu erleben. Und einer der besten Schmachtfetzen kommt digital remastert zurück: Ingrid Bergmann und Humphrey Bogart als tragisches Traumpaar in „Casablanca“. Eine Filmplakatbörse, deren Erlös für den guten Zweck bestimmt ist, komplettiert das Kinofest Mettmann.

(von)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort