Thema im Sozialausschuss Caritas vermittelt zwischen Vermietern und Flüchtlingen

Mettmann · In der Nachbarstadt Haan gibt es eine professionelle Vermittlung von Geflüchteten in private Wohnungen, organisiert durch die Caritas – ein Modell auch für Mettmann? Im Sozialausschuss stellte Alexander Hirsch, Teamleiter Flüchtlingsberatung bei der Caritas, das System vor, und stieß auf offene Ohren unter den Mettmanner Politikern.

„In anderen Städten wie Haan funktioniert das schon recht erfolgreich. Wir hätten das gerne flächendeckend für den Kreis“, kommentierte Martin Sahler vom Fachdienst Integration und Migration.

„Wir fungieren als Vermittler und fester Ansprechpartner für Vermieter und Flüchtlinge“, erklärte Alexander Hirsch. Wichtig seien dabei Erreichbarkeit und Seriosität, vor allem für die Seite der Vermieter. Dazu arbeite die Caritas eng mit der Flüchtlingsberatung der Stadt und den ehrenamtlichen Helfern vor Ort zusammen. „Wir kennen die Geflüchteten anders, als sie auf einen Fremden wirken“, so Hirsch. Der Schwerpunkt der Vermittlung in Haan seien private Wohnungen, aber es bestehe auch die Möglichkeit, durch die Stadt Wohnraum anzumieten, oder über ein Treuhandkonto der Caritas. Bei anerkannten Flüchtlingen sei die Vermittlung natürlich viel einfacher.

„Wir begleiten die Menschen bei Wohnungsbesichtigungen und schulen sie in Rechten und Pflichten für Mieter, etwa Mülltrennung und die Einhaltung der Hausordnung“, so Hirsch weiter. Nach erfolgreichem Einzug bleibt die Caritas weiterhin Ansprechpartner für Vermieter und Mieter, unterstützt die Flüchtlinge und vermittelt bei Konflikten. „Wir wissen von überwiegend positiven Erfahrungen der Vermieter“, so Hirsch zum Abschluss. Silvia-Karen Böhm (SPD) kommentierte: „So etwas bräuchten wir auch für Mettmann“. In der Tat sei die Vermittlung in Mettmann über die allgemeine Sozialarbeit eher rudimentär, sagte Fachbereichsleiter Marko Sucic. Der Betreuungsschlüssel sei zu gering und die Zahl der Ehrenamtlichen sogar rückläufig, beklagte Susanne Butzke, Integrationsbeauftragte der Stadt.