1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Bürgerverein Metzkausen spendiert zwei Bänke

Bürgerschaftliches Engagement : Bürgerverein Metzkausen spendiert zwei Ruhebänke

Um eine Rast auf der Wanderung zu ermöglichen, hat der Bürgerverein Metzkausen zwei zusätzliche Parkbänke aufgestellt. Dabei handelt es sich um alte Bänke, die von den Eigentümern eigentlich entsorgt werden sollten.

Die Pandemie bietet auch Chancen, beispielsweise seine Heimat neu zu entdecken. Ein Spaziergang durch die Natur rund um Mettmann ist wie Urlaub Zuhause. Um eine Rast auf der Wanderung zu ermöglichen, hat der Bürgerverein Metzkausen zwei zusätzliche Parkbänke aufgestellt.

Dabei handelt es sich um Mobiliar, das von den Eigentümern ausrangiert wurde. Mitglieder des Bürgervereins Metzkausen haben die Gestelle in ihrer Freizeit überarbeitet und neues Holz für Rückenlehnen und Sitzflächen zugesägt, angestrichen und montiert.

In Absprache mit der Stadt Mettmann und privaten Eigentümern stehen die Möbel nun  an zwei beliebten Wanderrouten.

Die erste Bank befindet sich am Eschenkämpchenweg vor dem Gut Rosenthal. Der idyllische Standort ist für Wanderer Richtung Obschwarzbach, Homberg und Wülfrath bestens geeignet. Die zweite Bank steht am nördlichen Ende des Fußwegs entlang des Krumbachs, wo die Straße Oben Erdelen in den Vogelskothen übergeht.

Ganz in der Nähe dieser Sitzgelegenheit liegt übrigens der östlichste Grenzstein von Düsseldorf. Wer Richtung Ratingen oder Düsseldorf läuft oder die Runde um den Comberg-Park dreht, kann sich hier erholen. Beide Standorte bieten einen herrlichen Blick in die Landschaft. Damit das so bleibt, appelliert der Bürgerverein, keinen Müll auf den Feldern oder in den Hecken zurückzulassen. Wer Verpackungen mitbringt, möge sie zurücktragen oder im  Mülleimer entsorgen. So bleibt die Natur auf Dauer für alle erhalten.

Der Bürgerverein Metzkausen, der aktuell 1210 Mitglieder zählt, hat 2016 zusammen mit seinen Mitgliedern 15 neue Parkbänke aus Metall für den Comberg-Park gestiftet. Auch wenn wegen der Corona-Pandemie zurzeit keine öffentlichen Veranstaltungen organisiert werden, bleibt der Bürgerverein weiterhin für die Einwohner aktiv.

(RP/von)