1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Aktive müssen mit einer Stimme sprechen

Kommentar : Neue Baumarten sorgen für einen grünen Wandel

Bislang wurde der Anbau von Holz eher durch Moden bestimmt. Jetzt aber diktiert zunehmend das Klima die Wahl. Dass Förster verstärkt auf heimische Arten setzen, ist nicht selbstverständlich: Derzeit laufen Versuche mit eingeführten Baumarten, die aus trockenen Ländern kommen und mit den heißen, andauernden Sommern hierzulande vielleicht besser zurecht kommen.

Schon jetzt weiß man, dass die nichteinheimische Douglasie an die sommerliche Trockenheit besser angepasst ist als die wirtschaftlich so wichtige Fichte – die aber auch keine natürliche Baumart in NRW ist. Übrigens gibt es ähnliche Überlegungen auch für Straßenbäume, die auf Dauer durch andere Arten ersetzt werden müssen: Das grüne Erscheinungsbild auch im Kreis Mettmann wird sich nachhaltig wandeln.